1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mit der Trauer richtig umgehen

Gesprächsgruppen

05.09.2017

Mit der Trauer richtig umgehen

In Klosterlechfeld gibt es vielfältige Angebote zu spezifischen Trauerthemen

Pfarrer Thomas Demel und Michaela Grimminger, Diözesanbeauftragte für Krisenseelsorge im Schulbereich, haben ein umfangreiches Angebot zu spezifischen Trauerthemen erarbeitet. Die Veranstaltungen finden im ehemaligen Franziskanerkloster Lechfeld statt.

Gruppe: „Stabilisierungsgruppefür Menschen nach belastenden Ereignissen“ – Schritte zur Stabilität, sechsmal donnerstags; Beginn ist der 7. September: Das Angebot richtet sich an Menschen, die unter den Folgen eines kürzlich erlebten oder bereits länger zurückliegenden traumatischen Ereignisses leiden. Inhalte sind Vermittlung von Reorientierungshilfen, Dissoziationsstopp, Achtsamkeits- und Imaginationsübungen sowie Distanzierungstechniken, Stabilisierungsübungen zur Stressbewältigung und Emotionsregulation, Übungen zur Ressourcenaktivierung und hilfreiche Anregungen zur Unterstützung der Alltagsbewältigung.

Trauergruppe: „Trauerweg“ – elfmal sonntags von 18 bis 19.30 Uhr; Beginn ist der 17. September: Die zwölf einzelnen Themen umfassen den Spannungsbogen Erinnerungen aus der Zeit „vor dem Sterben“, über das Abschiednehmen, das Sterben, die intensive Zeit zwischen Tod und Beerdigung, die nachfolgenden Wochen und Monate bis zum Blick in das jetzige Leben mit der Perspektive in die Zukunft, bei der die Trauer als wertvolle Quelle des eigenen Lebens erfahrbar werden kann. Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich. Diese geschlossene Trauergruppe bleibt über einen längeren Zeitraum zusammen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Trauergruppe: „Herzenswunde(r) – auf christlicher Grundlage“ – siebenmal mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr; Beginn ist der 20. September: In dieser Trauergruppe gibt es eine Wegbegleitung bewusst auf christlicher Grundlage. Dabei wird Blick ganzheitlich auf die Herzenswunden der Trauer gerichtet, auf die vielfältigen Gefühle sowie auf innere Hilfen und ihre heilsamen Wirkungen gelenkt. Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich.

Das Café für Trauernde richtet sich an alle, die einen geliebten Menschen durch Tod verloren haben. Die Treffen liegen in einer Zeit, in der Trauernde sich oft besonders einsam und allein fühlen. In einer gemütlichen Runde am hübsch gedeckten Tisch bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen können Betroffene mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen, sich austauschen und über die eigene Situation sprechen.

Monatliche Treffen, jeweils sonntags von 15 bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist jederzeit ohne Voranmeldung möglich. Termine im Jahr 2017: 17. September, 8. Oktober, 12. November, 10. Dezember. Ansprechpartner sind Petra Kral, Schwabmünchen, und Mathilde Riess, Untermeitingen.

In dieser offenen Trauergruppe werden bei jedem Treffen punktuell einzelne Aspekte aus der Trauerwelt gemeinsam „begangen“ und thematisiert. Die „Reiseroute“ richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer; dazu gehört der Austausch über die erlebten Verluste und Abschiede, über Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Umgang damit und das Erkunden von Lebensquellen, aus denen wir schöpfen können.

Monatliche Treffen, jeweils freitags von 19 bis 20.30 Uhr. Die Teilnahme ist jederzeit ohne Voranmeldung möglich. Termine im Jahr 2017: 6. Oktober, 10. November, 15. Dezember. (SZ, mili)

sind Thomas Demel und Michaela Grimminger. Anmeldung und weitere Informationen unter der Telefonnummer 08232/9619-0 oder 0151-25766733.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
21375956.jpg
Klosterlechfeld

Mit der Trauer richtig umgehen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen