Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. "Miteinander" stand im Mittelpunkt

21.07.2010

"Miteinander" stand im Mittelpunkt

Dicht gedrängt verfolgten Schüler und Besucher die Darbietungen beim Schulfest an der Grundschule West.
3 Bilder
Dicht gedrängt verfolgten Schüler und Besucher die Darbietungen beim Schulfest an der Grundschule West.

Königsbrunn Das Motto "Miteinander - Füreinander", das seit September 2009 das Schulleben der Grundschule West geprägt hatte, fand nun beim diesjährigen Schulfest seinen Höhepunkt. Mit Klassenpatenschaften, Trainingsprogrammen zur Steigerung sozialer Fertigkeiten, Spielenachmittagen oder der Gestaltung von Festen im Seniorenheim, gemeinsamen Ausflügen und Aufenthalten im Schullandheim sowie dem Engagement von Lese- oder Rechenmüttern im Unterricht hatte jeder - Schüler, Eltern und Lehrkräfte - seit Monaten intensiv an dieser Thematik gearbeitet.

Zur Begrüßung der Eltern gab es ein schwungvolles Rahmenprogramm mit Musik und Theater, das die Aktivitäten aller Klassen vorstellte. Rektor Raimund Berchtold betonte, ein Umdenken hin zu mehr sozialem Engagement, das heutzutage oft in Vergessenheit gerate, sei notwendig. Er lobte den Einsatz aller am Schulleben Beteiligten und betonte, dass auch weiterhin das aktive Miteinander an der Schule praktiziert werde.

Spiele, die Vertrauen fördern

Bis in den frühen Abend hinein konnte man sich von der Freude am partnerschaftlichen Tun anstecken lassen. Großen Anklang fanden die Vertrauens- und Kooperationsspiele sowie ein Roboter- und Pedalo-Parcour, bei dem ein Partner sein Gegenüber bei der Balance helfen musste. Ebenso begehrt war das Angebot der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, die den Schülern die Möglichkeit bot, sich in Selbstverteidigung zu üben - für den Fall, dass es mit dem "Miteinander" im Alltag mal nicht klappen sollte.

"Miteinander" stand im Mittelpunkt

Zur Ruhe kommen konnten Kinder wie auch Erwachsene beim Theaterstück der Arbeitsgemeinschaft Schulspiel, dem Daumenkino "Gemeinsam sind wir stark", beim Ausgestalten von Friedenstauben und Buttons oder dem gegenseitigen Bemalen der Hände, dem sogenannten Dotpainting.

Auch der Verein "Bildung für Kinder Königsbrunn" stellte sich mit einem eigenen Stand vor. Um das leibliche Wohl sorgte sich wie jedes Jahr der Elternbeirat. Ganz im Sinne von "Miteinander - Füreinander" boten sie bei hochsommerlichen Temperaturen Durstlöscher an und ein schmackhaftes Buffet mit Gerichten verschiedener Nationen. Am Ende des Tages stimmten alle Besucher dem Text des Schulsongs zu: "Miteinander macht die Schule allen viel mehr Spaß, füreinander einzustehen, bringt uns allen was!" (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren