1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Robert Irmler ist der einzige Bürgermeisterkandidat

Hiltenfingen

14.01.2020

Robert Irmler ist der einzige Bürgermeisterkandidat

Die Kandidaten für den Hiltenfinger Gemeinderat: (sitzend von links) Stefanie Pohlmann, Sabine Ronyez, Bürgermeisterkandidat Robert Irmler, Helga Kratzer, Nicole Kellermann, (Mitte von links) Christian Mayer, Ulrich Kögel, Markus Stegmann, Cornelius Griebl, Manuel Klein, Michael Weber, Richard Bughardt, Gerhard Spatz, Rudolf Pfahler, Robert Ziegler, (hinten von links) Dieter Amann, Volker Sittnick, Daniel Grünecker, Ronald Schön, Christian Dittmeier, Daniel Steinborn, Michael Gellrich.
Bild: Hieronymus  Schneider

In der gemeinsamen Versammlung wurde der bisherige zweite Bürgermeister nominiert. 24 Hiltenfinger bewerben sich für den Gemeinderat

Schon seit etwa 30 Jahren gibt es in Hiltenfingen nur einen gemeinsamen Wahlvorschlag der beiden parteiunabhängigen Wählervereinigungen „Christliche Wählerunion“ und „Freie Wählervereinigung“. In der Nominierungsversammlung beider Gruppierungen im Feuerwehrhaus gab es nur einen Vorschlag für das Amt des Bürgermeisters. Der bisherige zweite Bürgermeister Robert Irmler wurde von den 31 wahlberechtigten Bürgern einstimmig für die Nachfolge des amtierenden Bürgermeisters Kornelius Griebl aufgestellt.

Robert Irmler ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Beruflich betreut er seit 22 Jahren als Bezirks-Kaminkehrermeister den Kehrbezirk Weil. Vor 24 Jahren wurde er in den Gemeinderat gewählt, wo er seit 2008 das Amt des zweiten Bürgermeisters bekleidet. Zu seiner Bewerbung für das Amt des ersten Bürgermeisters sagte er: „Ich bin ein gebürtiger Hiltenfinger und deshalb liegt es mir am Herzen, meine Heimatgemeinde und meine Mitbürger auf dem Weg in die Zukunft zu begleiten. Im Blickfeld der finanziellen Möglichkeiten stehen die Erweiterung des Kindergartens und der Ausbau der Schulbetreuung in der Grundschule. Das örtliche Verkehrskonzept, die bauliche Gestaltung und Entwicklung im innerörtlichen Bereich, sowie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Jung und Alt stehen als Aufgaben an. Begonnene Projekte sind fortzuführen und abzuschließen.“

Drei Gemeinderäte hören auf

Die beiden Wählergruppen hatten in vorausgegangen Sitzungen eine Liste von 24 Kandidaten für die zwölf Gemeinderatssitze vorbereitet. Dieser Wahlvorschlag wurde in der Reihenfolge unverändert von allen 31 Versammlungsteilnehmern beschlossen. Acht bisherige Gemeinderäte bewerben sich für eine erneute Amtsperiode. Nur drei – Josef Bauer, Manfred Gulich und Markus Spörl – scheiden nach dieser Wahlperiode aus dem Gremium aus.

Robert Irmler ist der einzige Bürgermeisterkandidat

Die Reihenfolge der Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Hiltenfingen:

Elisabeth Schnatterer,

Michael Weber,

Dieter Amann,

Helga Kratzer,

RudoIf Pfahler,

Markus Stegmann,

Nicole Kellermann,

Stefanie Pohlmann,

Robert Ziegler,

Markus Amann,

Gerhard Spatz,

Richard Burghardt,

Christian Dittmeier,

Christian Mayer,

Daniel Steinborn,

Daniel Grünecker,

Michael Gellrich,

Manuel Klein,

Sabine Ronyecz,

Ulrich Kögel,

Ronald Schön,

Marius Schmid,

Volker Sittnick und

Cornelius Griebl (Sohn des amtierenden Bürgermeisters).

Ersatzkandidaten wurden nicht aufgestellt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren