Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schicksal: Ein alter Grieche und das Rätsel einer Geburt

Schicksal
07.06.2014

Ein alter Grieche und das Rätsel einer Geburt

Despoina Kotti

In Griechenland hat eine Frau Zweifel an der Geschichte ihrer Familie. Ihre Nachforschungen führen nach Bobingen und zu einigen Merkwürdigkeiten

Es ist ein Hilferuf aus Griechenland: „Dieses Amulett gehörte meiner leiblichen Mutter. Helft mir, sie zu finden.“ Despoina Kotti schickte diese Zeilen mit einem kleinen Foto per E-Mail an unsere Zeitung. Eine deutschstämmige Freundin dolmetscht für sie. Kopien von Dokumenten folgen seither. Demnach lebt Despoina Kotti heute im Alter von 47 Jahren in einem Dorf auf der Peloponnes. Doch seit acht Jahren glaubt sie nicht mehr, dass ihr Vater und ihre Mutter wirklich ihre leiblichen Eltern sind. Damals hatte ihr ein alter Grieche, der zuvor selbst in Bobingen gewohnt hatte, eine Geschichte erzählt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.