Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Steinheber mit bewährter Führung

Jahreshauptversammlung

31.01.2015

Steinheber mit bewährter Führung

Der neue Vorstand des Steinhebervereins Lechfeld: (von links) Johann Spatz (Beisitzer), Andreas Strahl (Beisitzer), Manuel Voit (Kassier), Günter Naßl (Beisitzer), Paul Korn (Beisitzer), Josef Riedl (Vorsitzender), Reinhold Jahn (Zweiter Vorsitzender), Stefan Zahn (Beisitzer), Manuel Zawitzki (Schriftführer), David Baur (Zweiter Schriftführer).
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Verein erhält Lob für Engagement im Klosterlechfelder Dorfleben

Warum etwas ändern, was sehr gut ist? Das denken wohl auch die Mitglieder des Steinhebervereins Lechfeld – und bestätigten bei der Hauptversammlung im Klosterlechfelder Gasthaus Marko fast die gesamte Führungsspitze einstimmig.

Neu hinzugekommen sind lediglich die zwei jungen Schriftführer Manuel Zawitzki und David Baur. Josef Riedl führt somit weiterhin den auch weit über die Lechfeldgrenzen hinaus erfolgreichen Verein an, Reinhold Jahn steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Manuel Voit ist für die Finanzen zuständig.

Riedl ging in seinem Bericht einigen Aktivitäten des Steinhebervereins im vergangenen Jahr nach. Als absoluten Höhepunkt bezeichnete er den Lechfelder Cup im Steinheben, der beim Klosterlechfelder Pfingstmarkt bereits zum 20. Mal mit vielen Teilnehmern aus dem In- und Ausland über die Bühne ging. Auch das Feuerstein-Starkbierfest mit Steinheben, das der Steinheberverein zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Klosterlechfeld im Vorjahr wieder veranstaltete, „war ein ganz großer Erfolg“, so Riedl. Der Verein nahm zudem regelmäßig an verschiedenen überregionalen Sportveranstaltungen teil. „Der Steinheberverein ist ein sehr engagierter Verein“, betonte Klosterlechfelds Bürgermeister Rudolf Schneider. „Wir hoffen, dass er bald im Bahnhofgebäude eine neue Heimat bekommt.“

Wie berichtet, ist im Zuge des Neubaus einer Bürgerhalle auch die Sanierung des Bahnhofs vorgesehen, sodass im sanierten Bahnhof dem Steinheberverein wie auch der Faschingsgesellschaft Lecharia Räume erhalten werden.

Die Hauptversammlung nahm der Steinheberverein auch zum Anlass, Mitglieder für langjährige Treue und sportliche Erfolge zu ehren. So wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Florian Brecheisen, Hans Zerhoch, Franz Kampen und Paul Korn geehrt. Emil Mayr wurde für besondere Verdienste um den Verein ausgezeichnet. (wifu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren