Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Volles Tempo schon zum Auftakt

Lecharia

13.11.2017

Volles Tempo schon zum Auftakt

Prinzessin Nicole II. und Prinz Andreas II. sind das Prinzenpaar der Lecharia.
3 Bilder
Prinzessin Nicole II. und Prinz Andreas II. sind das Prinzenpaar der Lecharia.

Mit einem bewährten Prinzenpaar geht es in Klosterlechfeld in eine besondere Faschingssaison. Bei der Saisoneröffnung wird schon einmal zünftig gefeiert. Beim Umzug gelten diesmal besondere Regeln

Die Faschingsgesellschaft Lecharia hat in Klosterlechfeld mit großem Hofstaat die fünfte Jahreszeit eingeläutet. 200 Jahre Klosterlechfeld heißt es im kommenden Jahr, und da warf die Faschingsgesellschaft im voll besetzten Saal auch einen Blick auf die Geschichte. „Die ersten spektakulären Faschingsveranstaltungen in Klosterlechfeld haben hier im Pfarrsaal stattgefunden“, erklärt Lecharia-Präsident Ali Brecheisen. Die weiteren Veranstaltungen seiner Narren werden aus Platzgründen weiterhin im Feuerwehrhaus abgehalten. Los geht die kurze Saison mit dem traditionellen Dorfball am 20. Januar, bei dem das Duo Grenzenlos für die Musik sorgt. Neu in dieser Saison ist der Elferrat. „Das gehört zu einem richtigen Hofstaat einfach dazu“, meint Hofmarschall Matthias Krause. Und so gestaltet sich der Jubel um das neu proklamierten Prinzenpaares auch äußerst fulminant: Prinzessin Nicole II. (von liebt die Ferne und feiert gerne) und Prinz Andreas II. (von locker in der Hüfte und hoch in die Lüfte).

Eingerahmt von den schicken Elferräten, der glitzernd-funkelnden Prinzengarde und dem scheidenden Prinzenpaar Martin II. und Sandra II. erhielt das neue Paar seine Regierungsinsignien. Ganz unbekannt sind die beiden nicht. Bereits in der Saison 2009/10 repräsentierten sie als Prinzenpaar die Lecharia. Die 35-jährige Postzustellerin aus Schwabmünchen und der 29-jährige Ingenieur aus Todtenweis sind auf dem Lechfeld aufgewachsen und lange mit dem Verein verbunden.

Die taktsichere Prinzengarde, bestehend aus 13 jungen Damen, begeistert das jubelnde Publikum mit einem Medley aus Mitklatsch-Hits wie „Sweet Caroline“ oder „The Yellow Rose of Texas“ in höchstem Tempo: „16 Takte pro Minute, und das mehr als drei Minuten, sind für uns aber eigentlich normal“, sagte Trainerin Christine Krause, die seit dem Frühjahr mit den Mädchen trainiert. Trotzdem bedauert sie, dass Anna Schlarnhaufer, Nina Wech und Anika Reinelt ihre Tanzkarriere beenden. „Die drei waren durch ihre lange Erfahrung einfach die große Stütze der Gruppe“, so die Trainerin, die auch für das Programm der Showtanzgruppe verantwortlich ist. „Wild, wild West“ lautet das Motto der Showgirls, die noch mitten im Training stehen.

Und auch die Kleinsten kamen zum Zug. Eine spritzige Kindergarde, der nach dem Training durch Daniela Friedrich und Mandy Dietz die Zuschauerherzen zuflogen. Prinz Raphael, der nun bereits zum vierten Mal als Prinz übers Parkett gleitet, wird in dieser Saison Prinzessin Saphira I. an seiner Seite haben. Neu ist die siebenjährige Hofmarschallin Rubina Krügerle-Lewandowski, die durchs Programm der Kindergarde führen wird.

Mit dem Faschingsumzug durch Klosterlechfeld am 13. Februar endet die relativ kurze Faschingssaison. Der Umzug steht in diesem Jahr unter dem Motto „Fasching anno dazumal“ und läutet damit die Feierlichkeiten des 200-jährigen Bestehens Klosterlechfelds ein. „Diesmal gibt es keine motorisierten Fahrzeuge und Beschallungsanlagen“, kündigt der Verein an. „Ich würde mich freuen, wenn die örtlichen Vereine aktiv und traditionell am Umzug teilnehmen würden“, sagte Präsident Ali Brecheisen. „Und ganz große Klasse wäre es auch, wenn sich vielleicht sogar Pfarrer Thomas Demel an unserem Fasching beteiligen würde.“ Man darf sich also auf eine spannende Saison einstellen.

Bei uns im Internet

Eine Bildergalerie vom Faschingsauftakt der Lecharia finden Sie unter

schwabmuenchner-allgemeine.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren