1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Wamser und Grünwald führen SPD-Liste an

Schwabmünchen

06.12.2019

Wamser und Grünwald führen SPD-Liste an

Die Kandidaten der SPD-Liste in Schwabmünchen.
Bild: Jürgen Schmidt

Die Schwabmünchner SPD nominiert die Kandidaten für den Stadtrat. Der erfahrene Kommunalpolitiker Ivo Moll tritt nach längerer Abstinenz wieder an.

Die SPD war die letzte aller Parteien in Schwabmünchen, die ihre Kandidaten für den Stadtrat für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nominiert hat. Ortsvorsitzender Bernd Zeitler sagte bei der Veranstaltung, dass Qualität vor Schnelligkeit stehe.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nominiert wurden an diesem Abend 24 Bewerber, die ins Rathaus Schwabmünchen einziehen und ihren bereits zuvor aufgestellten Kandidaten zum Bürgermeister, den 27-jährigen Konstantin Wamser, mitnehmen wollen. Traditionell wird die Liste im Reißverschlussverfahren erstellt. Das bedeutet, dass die Geschlechter in der Aufstellung abwechselnd antreten. Bürgermeisterkandidat Konstantin Wamser steht auf Platz eins und die stellvertretende Landrätin Sabine Grünwald auf Platz zwei.

Die Verjüngung der SPD Schwabmünchen wird laut Bernd Zeitler nicht so einfach gelingen

Gerne möchte die SPD sich verjüngen und die Jugend in den Vordergrund bringen. Allerdings glaubt Zeitler, werde dies nicht einfach so gehen. Dazu müssten schon altgediente Kommunalpolitiker, so wie der 69-jährige Ivo Moll, als Zugpferd herhalten. Ein politisch aktiver Mensch war Moll schon immer. Zuletzt hatte er sich 2016 im Kampf für die Wiedereinführung des SMÜ-Kennzeichens engagiert – und damit erfolgreich war. Nun zieht es ihn nach 16 Jahren Abstinenz erneut auf die politische Bühne, um die Genossen zu unterstützen und deutlich mehr Mitglieder in den Stadtrat zu bekommen.

Wamser und Grünwald führen SPD-Liste an

Gleich vier der 24 Plätze auf der Stadtratsliste wird von der Familie Wamser eingenommen: Neben den Brüdern Konstantin und Fabian Wamser treten noch der Vater Erwin sowie die Großmutter Birte Thomas an. Eine Besonderheit auf der Liste der SPD ist zudem, der von der Piratenpartei stammende Wilfried Bachmeier. Zur Durchführung der Aufstellung und zum ordentlichen Ablauf wurden Andrea Collisi und Peter Heinze vom SPD Kreisvorstand Augsburg-Land als Wahlleiter gewählt.

Konstantin Wamser würdigte in einer kurzen Ansprache alle sich zur Verfügung gestellten Kandidaten. Durch ihre Aufstellung erkenne man die Zusammengehörigkeit der SPD mit der Stadt Schwabmünchen. Als Unterbezirksvorsitzender der SPD Augsburg-Land und stellvertretender Bezirksvorsitzender der Schwaben-SPD wollte der Kandidat für den Landrat Fabian Wamser auch noch einige Worte sagen. Seine Themen im Landkreis sind das bezahlbare Wohnen, ein kostengünstiger ÖPNV und eine flächendeckende medizinische Grundversorgung in nicht städtischen Gebieten, welche dem 25-jährigen Rettungssanitäter und Juristen wichtig sind.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren