1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Weihnachtsfreuden mit Eierlikör und Baileys

Scherstetten

08.12.2019

Weihnachtsfreuden mit Eierlikör und Baileys

Die ersten Plätzchen hat Jessica Jodl schon fertig. In den nächsten Wochen werden noch einige für Familie und Freunde hinzukommen.
Bild: Anja Fischer

In unserem neuen Backmagazin „Zuckerguss“ verrät Jessica Jodel aus Scherstetten ihr Erfolgsgeheimnis.

Weihnachtszeit - Plätzchenzeit. Und Anregungen mit Rezepten direkt aus der Region gibt es in der 20. Ausgabe der Rezeptheftes Zuckerguss, welches von unserer Zeitung aktuell im Handel erhältlich ist. Gleich zwei Rezepte eingesandt hat Jessica Jodl aus Scherstetten. Die 25-jährige Einzelhandelskauffrau liebt es nicht nur im Advent, in der Küche zu stehen und leckere Dinge aus Mehl, Zucker und Eiern zu kreieren. „Ich kann mich dabei gut entspannen und gerade nach einem stressigen Arbeitstag, backe ich gerne, um zur Ruhe zu kommen“, sagt sie.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Oft probiert Jessica Jodl dann neue Rezepte aus, verändert bekannte oder stellt eine ganz neue Mischung zusammen. Sie sei da sehr kreativ, gibt die junge Frau gerne zu. Ihre Plätzchen-Rezepte für die aktuelle Zuckerguss-Ausgabe hat sie für sich und ihre Schwester kreiert. „Ich habe Baileys-Herzen und Eierlikör-Sterne gebacken“, erzählt Jodl. „Meine Schwester liebt Baileys und ich habe ein Faible für Eierlikör.“ So sind zwei süße Köstlichkeiten für den Plätzchenteller entstanden. Die Eierlikör-Sterne aber mehr durch Zufall.

Die Baileys-Herzen bäckt Jodl schon seit vier Jahren. „Wir wollten einen dunklen Teig haben und weil meine Schwester diesen Likör so gerne mag, hab ich eben Plätzchen gemacht, in denen Baileys ist“, sagt sie und gibt noch einen Tipp: „Der Teig ist nicht ganz einfach zu verarbeiten. Am besten die Plätzchen sehr eng ausstechen, er lässt sich schlecht öfter ausrollen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jessica Jodls Kreativität kennt kaum Grenzen

Jessica Jodl mag es, wenn sie ihre eigenen Rezepte zusammenstellen kann. Wenn es dann um die Verzierung oder Dekoration von Kuchen, Torten oder Plätzchen geht, kennt ihre Kreativität auch kaum Grenzen. Da müsse es dann aber schon perfekt sein, verrät die 25-Jährige. Schließlich esse das Auge auch mit.

Eine Arbeitskollegin war von den mitgebrachten Kuchen übrigens schon so begeistert, dass sie Jessica Jodl bat, ihre Hochzeitstorte zu backen. Dunkler Biskuit, Mascarpone-Pfirsich-Creme, heller Biskuit machte die erste Torte aus, eine Füllung mit Aranca-Pudding, Pfirsich und Zitronen-Sahne-Creme die zweite. Verziert wurde mit Marzipan und Zuckerrosen. Marzipan ist der Hobbybäckerin lieber als Fondant. „Ich finde, es verarbeitet sich schöner, schmeckt besser und wird lieber gegessen“, hat sie für sich entschieden.

Ihre Backleidenschaft hat Jessica Jodl von ihrer Oma mitbekommen. „Als Kinder durften wir bei Oma immer mithelfen“, erinnert sie sich. „Die hat meiner Schwester und mir viel gezeigt und uns auch viele Tipps gegeben.“ Auch heute noch backe die Großmutter den besten Stollen, schwärmt Jodl, deren absolutes Lieblingsrezept der Russische Zupfkuchen ist. „Wenn man mir etwas Gutes tun will, dann stellt man mir den hin!“

Über die Auswahl ihrer Plätzchenrezepte für das aktuelle Zuckerguss-Heft hat sich Jessica Jodl sehr gefreut. „Unsere ganze Familie sammelt die Ausgaben schon seit Jahren“, erzählt sie. Der regionale Bezug und die tollen Rezepte seien eine ganz besondere Kombination. „Ich freue mich schon jedes Mal darauf und suche mir dann gleich etwas zum nachbacken aus.

ist zum Preis von 6,95 Euro bei den Servicepartnern unserer Zeitung, bei ausgewählten Buchhandlungen sowie im Onlineshop unter www.augsburger-allgemeine.de/shop erhältlich.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren