1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Weihnachtsmärkte im Augsburger Land: Wo gibt’s den ersten Glühwein?

Landkreis Augsburg

27.11.2019

Weihnachtsmärkte im Augsburger Land: Wo gibt’s den ersten Glühwein?

Auf dem Schrannenplatz in Schwabmünchen beginnt heute wieder der Hoigarten.
2 Bilder
Auf dem Schrannenplatz in Schwabmünchen beginnt heute wieder der Hoigarten.
Bild: Uwe Bolten (Archivfoto)

Plus Jetzt beginnen in vielen Orten des Augsburger Lands die Weihnachtsmärkte. Bobingen und Schwabmünchen starten schon am Donnerstag. Wo was geboten ist.

Der erste Advent naht mit großen Schritten und damit steigt die Vorfreude auf den ersten Glühwein und eine Bratwurstsemmel im Freien. Nun gilt es nur noch, sich bei der großen Auswahl für einen Weihnachtsmarkt zu entscheiden – oder gleich für mehrere. Hier ein kleiner Überblick, was in den nächsten Tagen alles geboten ist.

Bobingen Am Donnerstag, 28. November, wird der Bobinger Rathaus- und Zentrumsplatz zur Weihnachtslandschaft. Um 17 Uhr öffnen die Stände und das Programm beginnt. Alt und Jung können sich in Bobingen ihre Wünsche erfüllen lassen: An den Wunschbaum können Besucher, denen es nicht so gut geht, ihre Wunschzettel hängen, wo sie von anderen Besuchern abgenommen und verwirklicht werden können. Ab Freitag hat für Kinder das Christkindl-Postamt geöffnet, wo sie ihre Wünsche schriftlich aufgeben können.

Schwabmünchen „Hoigarten am Schrannenplatz“ heißt der Weihnachtsmarkt rund um den Strickerbrunnen. Auch er öffnet schon am Donnerstag, 28. November, ab 16 Uhr geht es los. Was die Gäste erwartet, verrät schon der Name: „Hoigarten“ kommt von Heimgarten und bezeichnet einen Ort, an dem die Dorfbewohner abends gemütlich zusammenkommen. Für die passende Stimmung sorgen in den ersten Tagen die Trachtenkapelle Alpengruß, der Langerringer Posaunenchor und die Musikkapelle Schwabegg. Am Samstag, 29. November, hat der Markt wegen der Lichternacht ausnahmsweise bis 22 Uhr geöffnet statt wie üblich bis 20 Uhr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Königsbrunn Speziell auf Familien hat sich der Adventsmarkt auf dem Kirchplatz der Johanneskirche ausgerichtet. Dort gibt es unter anderem ein Marionettentheater, Plätzchenbacken und Weihnachtsschmuck-Basteln. Der Markt findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und beginnt am Samstag, 30. November, um 18 Uhr. Am Sonntag, 1. Dezember, wird von 11 bis 19 Uhr rund um den Kirchplatz gefeiert.

Walkertshofen Glühwein ist für viele ein unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Weihnachtsmarktes. In Walkertshofen gibt es eine besondere Variante des Heißgetränks: Der Musikverein Walkertshofen bringt jedes Jahr von der badischen Partnerkapelle in Bleichheim roten und weißen Winzerglühwein mit. Der Markt beginnt am Samstag, 30. November, um 14.30 Uhr und hat auch sonst einiges zu bieten: Am Nachmittag zieht zum Beispiel die Schafherde von Staudenschäfer Robert Drexel durch das Dorf zum Weihnachtsmarkt.

Mickhausen Der Weihnachtsmarkt in Mickhausen punktet nicht nur mit Ständen und Rahmenprogramm, sondern auch mit seiner Umgebung: Der „Advent im Schlosshof“ wird im historischen Fuggerschloss aufgebaut und beginnt am Samstag, 30. November, um 16 Uhr. Neben Ständen und Musik unter freiem Himmel gibt es im Schlosshofsaal auch Verkaufsstände mit Bastelarbeiten, Kunsthandwerk und vieles mehr.

Großaitingen Selbst gemacht ist ein Großteil des Angebots auf dem Aitinger Advent. Ab Samstag, 30. November, um 15 Uhr bieten örtliche Vereine Plätzchen, Kuchen, Deko und Schmuck aus eigener Herstellung an. Das Rahmenprogramm, zum Teil in der Grundschule, ist ausgesprochen vielseitig: Neben Bücherflohmarkt und Krippenausstellung gibt es auch eine Präsentation der AWO zu ihrer 100-Jahr-Feier, Kutschfahrten und ein Lasergewehrschießen.

Obermeitingen Der Weihnachtsmarkt in Obermeitingen setzt ebenfalls stark auf die Mitarbeit der Vereine: Sie bieten unter anderem Eine-Welt-Waren und Weihnachtsdeko an, der Erlös geht an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Der Markt öffnet am Samstag, 30. November, um 16 Uhr am und im Obermeitinger Feststadel an der Hauptstraße.

Langerringen Zwischen Rathaus, Kirche und Gemeindezentrum beginnt am Samstag, 30. November, um 14.30 Uhr der Langerringer Weihnachtsmarkt. Die Besucher können ihn getrost auch bei frostigen Temperaturen besuchen, denn ein großes Lagerfeuer wird für Wärme und Stimmung sorgen. Dieser Markt findet ausschließlich am Samstag statt.

Klosterlechfeld Der Weihnachtsmarkt findet ab Sonntag, 1. Dezember, um 14 Uhr am Franziskanerplatz statt. Die Krippenausstellung im Pfarrsaal öffnet schon einen Tag früher, ebenfalls um 14 Uhr.

Lagerlechfeld Nach dem Gottesdienst am Sonntag, 1. Dezember, um 10 Uhr gibt es im geschmückten Gemeindezentrum der evangelischen Versöhnungskirche Glühwein, Punsch und warme Gerichte. Außerdem können die Besucher selbst gemachte Plätzchen und handgefertigte Geschenkartikel kaufen.

Fotos gesucht: Haben Sie Bilder längst vergangener Weihnachtsmärkte aus der Gegend? Dann senden Sie sie zur Veröffentlichung an unsere Redaktion in der Bahnhofstraße 17, 86830 Schwabmünchen oder per Mail an redaktion@schwabmuenchner-allgemeine.de.

Eine Übersicht über Weihnachtsmärkte der Region finden Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.11.2019

Nicht zu vergessen:

https://www.wehringen.de/aktuelles/detail/eintrag/der-30-wehringer-weihnachtsmarkt-laedt-zum-stimmungsvollen-budenzauber-auf-den-rathausplatz/

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren