Kultur

03.12.2014

Zu Tränen gerührt

Die jungen Musiker unter der Leitung von Barbara Burann (ganz rechts) hatten vor den Bobinger Senioren einen bezaubernden Auftritt.
Bild: Anja Fischer

Orchester-Nachwuchs „Tuttinis“ bewegen die Herzen im Seniorenheim Kursana

Früh übt sich, heißt es auch beim Kammerorchester in Bobingen. Das Konzert der Tuttinis war jedenfalls etwas ganz Besonderes im Kursana Domizil in Bobingen.

Die Senioren waren von den Vorträgen des Nachwuchs-Ensembles des Bobinger Kammerorchesters zu Tränen gerührt. Brigitte Wohlgschaft, Mitarbeiterin im Kursana Domizil und Mitinitiatorin des Konzertes, erzählt: „Unsere Senioren waren voller Begeisterung an diesem Nachmittag mit dabei. Viele hatten Tränen in den Augen, weil es ihnen so gut gefiel.“

So war es mucksmäuschenstill beim Klaviersolo eines Stückes von Wolfgang Amadeus Mozart, vorgetragen von Katharina Hankl. Es sei etwas ganz anderes gewesen, einmal nur ein Konzert aus Streichern und Klavier zu haben: „Das kannten unsere Senioren bisher so nicht.“ Umso mehr gefiel den älteren Herrschaften die Aufführung unter der Leitung von Barbara Burann. Die Kinder des Nachwuchs-Ensembles Tuttinis haben alle beim privaten Musikinstitut „Musikwerkstatt“ in Bobingen Unterricht und spielen seit September 2013 zusammen. Im Seniorenheim gaben sie eine bunte, winterliche Konzertmischung zum Besten.

Zu den drei Themenbereichen Winter, Advent und Weihnachten hatte Barbara Burann jeweils Lieder und Gedichte zusammengestellt, die ebenfalls von den jungen Musikern vorgetragen wurden. „Es war sehr abwechslungsreich und unsere Senioren sprachen viele Gedichte auswendig mit, beispielsweise den Knecht Ruprecht von Theodor Storm oder Advent von Rainer Maria Rilke“, erzählt Brigitte Wohlgschaft, die durch das Programm führte. Sie bietet den Heimbewohnern gerne eine solche musikalische Abwechslung. „Unser Haus sucht immer nach solchen Möglichkeiten, aber es muss natürlich auch finanzierbar sein.“ Da gab es bei den Tuttinis kein Problem – gerne spielten die zehn Jungen und Mädchen für die Senioren ohne Gage, aber nicht ohne große Anerkennung. Die gab es durch die sichtliche Rührung und Begeisterung der Senioren, die nach dem einstündigen Vortrag viel Applaus spendeten – und etwas Süßes.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Pfarrheim%20-%20Fortschritt%20Sanierung%20026.tif
Bobingen

Das alte Pfarrheim wird rundumerneuert

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen