Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. BMZ: Drei Königsbrunner Biker in Verona am Start

BMZ
22.04.2022

Drei Königsbrunner Biker in Verona am Start

Raphael Ortel vom MAC Königsbrunn kam beim Rennen in Verona ins Viertelfinale.
Foto: Manuela Rimsl (Archivbild)

Drei Biker vom MAC Königsbrunn waren beim BMX-Eurocup-Lauf in Verona am Start. Wie sie sich in Italien geschlagen haben.

In Verona fanden der erste und zweite BMX-Eurocup-Lauf in diesem Jahr statt. Anika Kühnel (11 Jahre), Raphael Ortel (10 Jahre) und Maximilian Straßner (13 Jahre) vom MAC Königsbrunn machten sich auf den 435 Kilometer langen Weg von Königsbrunn, um an dem Event teilzunehmen. Insgesamt waren fast 1300 Sportlerinnen und Sportler am Start.

Während sich Raphael Ortel bis ins Viertel-Finale kämpfte und Maximilian Straßner das Achtel-Finale erreichte, schied Anika Kühnel in der Vorrunde bei ihrer ersten Teilnahme an einem Eurolauf aus. Nach der Enttäuschung freut sie sich schon auf den nächsten internationalen Wettkampf Anfang Mai in Ahnatal beim 3-Nation-Cup und wenige Wochen später auf ihr Debüt in der Bundesliga. Für die drei Sportler steht die Teilnahme an der diesjährigen BMX-Weltmeisterschaft im Französischen Nates ganz oben auf der Liste und dafür trainieren sie fast täglich.

Dass ein Eurolauf von der Dimension um ein Vielfaches größer ist als ein Rennen der Bayernliga, spürten auch die Eltern, die ihre Kinder nicht wie gewohnt bis zum Rennstart begleiten und betreuen konnten. Bei einem Eurolauf halten sich die Sportlerinnen und Sportler in einem eigens für die Teilnehmer abgegrenzten Bereich auf und müssen sich selbst organisieren, denn die Rennen starten in kurzen Abständen. Teilweise befanden sich noch die letzten acht Starter auf der Bahn als die neuen acht Sportler bereits den Starthügel hinunterfuhren. Hinzu kam die beeindruckende Anzahl von Zuschauern auf der Tribüne, die bei jedem einzelnen Rennen mitfieberten. (AZ)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.