Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Bobingen-Siedlung: Bürger können sich an der Neugestaltung des Brunnenplatz beteiligen

Bobingen-Siedlung
22.06.2022

Bürger können sich an der Neugestaltung des Brunnenplatz beteiligen

Bei der Neugestaltung dieses Bereichs des Brunnenplatzes in der Siedlung können sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen und Vorstellungen aktiv einbringen.
Foto: Bernd Beigl

Die Stadt Bobingen veranstaltet einen Bürgerworkshop. Die Teilnehmer können sich bei der Neugestaltung des Brunnenplatzes in der Bobinger Siedlung einbringen.

Die Stadt Bobingen will die zentrale Siedlungsachse der Bobinger Siedlung sanieren und weiterentwickeln. Im ersten Bauabschnitt der sogenannten Vitalen Achse soll der Brunnenplatz gegenüber der Kirche Heilige Familie neu gestaltet werden.

Mit dem Brunnenplatz verbindet sich der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, das Zentrum der Siedlung baulich und sozial aufzuwerten. Es soll ein Ort geschaffen werden, an dem sich Menschen treffen und gemeinsam ihre Freizeit verbringen können. Für die Verwirklichung dieses Projektes bedarf es guter Ideen, die die Stadt gemeinsam mit den Menschen, die in der Siedlung wohnen, weiterentwickeln möchte.

Der nächste Schritt des Projekts ist ein Bürgerworkshop, der am Freitag, 24. Juni, ab 16 Uhr in der Aula der Grundschule an der Singold, Außenstelle Siedlung (Grenzstr. 7) stattfindet. Unter dem Motto "Zukunft. Gemeinsam gestalten" laden die Stadt Bobingen und der Siedlerverein alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein und hoffen auf rege Teilnahme. "Uns war es wichtig abzuwarten, bis die Pandemielage es wieder zulässt, den Workshop in Präsenz durchzuführen, damit alle Bürgerinnen und Bürger - auch die älteren, nicht digital vernetzten Mitbürgerinnen und Mitbürger - die Möglichkeit haben, sich an diesem Prozess zu beteiligen", sagt Bürgermeister Klaus Förster.

Büro legt erste Ideenskizzen für Brunnenplatz vor

Zum Auftakt des Nachmittags wird das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro erste Ideenskizzen für den Platz vorlegen und die bisher erarbeiteten Zwischenergebnisse vorstellen. Anschließend haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit ihren Vorstellungen, Anregungen und Fragen im Rahmen eines Workshops in das Projekt einzubringen. Moderiert wird die Veranstaltung von der neuen Quartiersmanagerin Diana Egermann-Krebs.

Lesen Sie dazu auch

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.