Newsticker
Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Gründerin muss aufhören – wie geht es mit den Stadtgärten in Königsbrunn weiter?

Königsbrunn
11.03.2022

Gründerin muss aufhören – wie geht es mit den Stadtgärten in Königsbrunn weiter?

2020 erstellte Sunyela Roider mithilfe der Firma Klaus Bau mit der Kräuterspirale das vierte Projekt von "Königsbrunn - Mein Garten".
Foto: Adrian Bauer (Archivbild)

Plus Mit "Königsbrunn - Mein Garten" hat Sunyela Roider ein Permakulturprojekt angestoßen. Jetzt kann sie die Arbeit nicht fortsetzen. Einige Beete werden aufgelöst.

Schauen, genießen und im Idealfall mitgarteln - das sollte das Permakulturprojekt "Königsbrunn - Mein Garten" bei den Bürgerinnen und Bürgern auslösen. Insgesamt vier Pflanzfelder hat Sunyela Roider mithilfe einiger helfender Hände seit 2017 im Bereich des Zentrums angelegt und bewirtschaftet. Doch aus gesundheitlichen Gründen kann die Gründerin ihr Projekt nun nicht mehr fortsetzen. Aus ihrem Wunsch, die Stadt möge die Beete übernehmen, wird allerdings nichts. Das hat der Hauptausschuss des Stadtrates nun einstimmig entschieden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.