Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Oberottmarshausen: Pfeifende Züge in Oberottmarshausen: Anwohner fordern schnelle Lösung

Oberottmarshausen
24.01.2022

Pfeifende Züge in Oberottmarshausen: Anwohner fordern schnelle Lösung

Der Bahnübergang an der Lechwerkstraße in Oberottmarshausen: Die Anwohner klagen über den Lärm durch das Signalpfeifen der Züge und fordern eine schnelle Lösung.
Foto: Hieronymus Schneider

Plus Die Bahn hat drei Varianten vorgestellt, die das Hupen in Oberottmarshausen unnötig machen. Welche davon die Bürgerinnen und Bürger favorisieren.

Sechsmal pro Stunde jeweils für drei Sekunden hupt und pfeift es bei Norbert Schulze im Haus. Nachts schreckt ihn das Geräusch aus dem Schlaf. Er wohnt in der Ahornstraße in Oberottmarshausen am unbeschrankten Bahnübergang Lechwerkstraße/Eichenstraße in zweiter Reihe. An den ungesicherten Übergängen müssen die Züge verpflichtend ein Pfeifsignal abgeben, um herannahende Personen zu warnen. "Wohnt man an der Bahnstrecke direkt, sind das nach Angaben der Bahn bis zu 118 Dezibel. Das entspricht dem Lärm eines startenden Flugzeugs. Bei mir in der zweiten Reihe sind es noch 94 Dezibel, das ist immerhin noch so laut wie der Verkehrslärm einer Autobahn", sagt er und spricht für alle Anwohnerinnen und Anwohner.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.