Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: Sie war mit Leib und Seele Lokaljournalistin: Martina Schlecht ist gestorben

Schwabmünchen
23.01.2023

Sie war mit Leib und Seele Lokaljournalistin: Martina Schlecht ist gestorben

Die ehemalige Redakteurin Martina Schlecht ist im Alter von 72 Jahren gestorben.
Foto: Hermann Schmid, Archivbild

Martina Schlecht arbeitete viele Jahre in unserer Lokalredaktion in Schwabmünchen. Nun ist sie im Alter von 72 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Ihr herzhaftes, lautes Lachen bleibt vielen im Gedächtnis. Jetzt ist es für immer verstummt. Martina Schlecht ist im Alter von 72 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Sie arbeitete von 1968 bis 1980 und von 1984 bis 2010 für unser Verlagshaus - 21 Jahre davon in der Lokalredaktion der Schwabmünchner Allgemeinen. Sie war mit Leib und Seele Lokaljournalistin und hatte in Schwabmünchen zuletzt den Posten der stellvertretenden Redaktionsleitung inne. 

Martina Schlecht erlernte ab 1968 zunächst den Beruf der Verlagskauffrau, bevor sie quasi von der Redaktion „abgeworben“ wurde und eine zweite Ausbildung zur Tageszeitungs-Redakteurin absolvierte. Sie war Redaktionsmitglied der Günzburger Zeitung, ehe 1974 sie für sechs Jahre zur Schwabmünchner Allgemeinen wechselte. Hier betreute sie den Raum Bobingen und die Stauden. Dann wechselte sie zur Fränkischen Landeszeitung. Nach vier Jahren kehrte sie zurück zur Augsburger Allgemeinen - zunächst zum Landboten, später in die Redaktion Illertissen.

Martina Schlecht arbeitete mehrere Jahre bei der Schwabmünchner Allgemeinen

Seit 1993 wirkte die Redakteurin wieder bei der Schwabmünchner Allgemeinen und betreute dort viele Jahre die Stadt Königsbrunn redaktionell. Der Straßenbahnanschluss der Brunnenstadt war schon damals ein ständiges Thema, über das sie berichtete. Im Jahr 2000 übernahm sie die Berichterstattung aus Schwabmünchen und den Nachbargemeinden Großaitingen, Langerringen und Hiltenfingen. Den treuen Leserinnen und Lesern war sie auch unter ihrem Autorenzeichen (tia) bekannt.

Im Jahr 2008 begann für Martina Schlecht der passive Teil der Altersteilzeit, ehe sie im Jahr 2010 endgültig in den Ruhestand ging. Die Pferdeliebhaberin hat in jüngeren Jahren gern Fernreisen und später ebenso gern Ausflüge ins Voralpenland unternommen. Im Ruhestand widmete sie sich, solange es ihre Gesundheit erlaubte, vor allem ihrem großen Hobby: der Archäologie. Im Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte arbeitete sie an einigen Ausgrabungen im Landkreis Augsburg mit. 

Die Trauerfeier für Martina Schlecht findet am Freitag, 27. Januar, auf dem Friedhof in Göggingen statt. Beginn ist um 11.30 Uhr. Beginn ist um 11.30 Uhr. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

25.01.2023

Eine sehr qualifizierte, engagierte Lokalredakteurin, die Schwabmünchen und ihr weiteres Einsatzgebiet durch und durch kannte. Leider waren ihr nur wenige Jahre im Ruhestand vergonnt. Sie hätte wahrlich noch viele gute Jahre verdient, um ihrem Hobby, der Archäologie, frönen zu können.

24.01.2023

Sie war wirklich eine Lokalredakteurin mit viel Übersicht, Wissen und Format.