Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Bobingen gibt sichere Führung aus der Hand

30.05.2010

Bobingen gibt sichere Führung aus der Hand

Der sportliche Leiter Klaus Hugl (vorne links) und Abteilungsleiter Günter Hugl (vorne rechts) verabschiedeten zusammen mit der Mannschaft (hintere Reihe) vor dem letzten Heimspiel gegen Aichach (von links) Co-Trainer Marcus Löwlein, Ersatztorwart Benjamin Hetzer und Spielertrainer Marcello Di Santo. Foto: Erich Jaut
Bild: Erich Jaut

Bobingen Sportlich nicht ganz nach Wunsch verlief der Abschied für Bobingens Spielertrainer Marcello Di Santo und Marcus Löwlein. Trotz einer sicheren 2:0-Führung ließ sich der TSV in der Schlussphase noch die Butter vom Brot nehmen und hatte mit 2:3 das Nachsehen.

Die Rahmenbedingungen für das letzte Spiel der Saison konnten nicht besser sein. Bei strahlendem Sonnenschein und einer großen Zuschauerkulisse empfing der TSV Bobingen den BC Aichach. Auf Grund der Verletzung von Marco Di Santo rutschte Marcus Löwlein in die Startformation und konnte den Fans im Wiesenhang noch einmal seine ganze Klasse beweisen.

In den ersten dreißig Minuten zeigten beide Teams flüssige Kombinationen, konnten sich aber keine nennenswerten Chancen herausspielen. Gerade als die Begegnung im Begriff war, etwas zu verflachen, erzielte Turgay Yilmaz die glückliche TSV-Führung. Eine seiner berühmt berüchtigten Freistoßflanken schlug unter gütiger Mithilfe von Aichachs Torhüter im langen Eck zum 1:0 ein.

Dass es mit dieser knappen Führung in die Pause ging, war Daniel Morhart zu verdanken, der einen Alleingang von Arthur Vogel großartig parierte. Ansonsten herrschte bei beiden Mannschaften viel Leerlauf und Harmlosigkeit in den Angriffen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganz anders der zweite Durchgang. Aichachs Torjäger Gioacchino Colletti scheiterte am Pfosten und plötzlich wurde das Spiel intensiver und interessanter. Riesenjubel kam in der 60. Minute auf, nicht etwa weil ein weiterer Bobinger Treffer fiel, sondern Marcus Löwlein verließ das Feld und wurde von den Zuschauern frenetisch gefeiert. Als Cemal Mutlu dann auch noch auf 2:0 erhöhte, schien das perfekte Abschiedsspiel unter Dach und Fach zu sein.

Colletti gelingt ein lupenreiner Hattrick

Doch Colletti hatte etwas dagegen und drehte das Spiel mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 16 Minuten zugunsten der Aichacher Gäste. Während solch eine Niederlage mitten in der Saison Trübsal verbreitet, war das Ergebnis dieses Mal nur nebensächlich. Denn kurz vor Spielende bekam auch noch Marcello Di Santo, der den TSV auf einen sehr guten siebten Tabellenrang geführt hat, seinen wohlverdienten Applaus von den Rängen.

Das Spiel im Stenogramm

TSV Bobingen Morhart (Tor/ab 77. Hetzer); T. Deschler, Schwaner, Marcello Di Santo (ab 88. Kiefel), Özkan, Löwlein (ab 59. R. Di Santo), Jaut, Calli, Yilmaz, Mutlu, Britsch.

BC Aichach Münch, Uilacan, Colletti, Neumann, Leiteritz, Hinkelmann, Coulibaly, J. Fischer (ab 87. Goegues), Vogel, Tischner, F. Fischer.

Tore 1:0 Yilmaz (26.), 2:0 Mutlu (66.), 2:1 Colletti (70.), 2:2 Colletti (75.), 2:3 Colletti (86.). - Besondere Vorkommnisse Gelb-Rot für Yilmaz (83., Bobingen), Rot für Vogel (84., Aichach).

Zuschauer 200.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren