1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Bobingen macht zu viele Fehler gegen Heimertingen

Fußball Bezirksliga

20.10.2019

Bobingen macht zu viele Fehler gegen Heimertingen

Zweimal konnte Bobingens Florian Gebert den Heimertinger Torhüter Florian Egle überwinden, doch am Ende setzte es trotzdem eine 2:3-Heimniederlage für den TSV.
Bild: Elmar Knöchel

Der TSV Bobingen verliert trotz zweier Tore von Florian Gebert nicht nur das Heimspiel gegen den FC Heimertingen mit 2:3, sondern auch noch einen Spieler.

Der TSV Bobingen verliert sein Heimspiel gegen Heimertingen und verpasst es, sich in der Tabelle oben festzusetzen. „Gerade in der ersten Halbzeit haben wir zu wenig Leidenschaft an den Tag gelegt“, erklärte Kapitän Christopher Detke. „Als wir dann in Halbzeit zwei gut im Spiel waren, machen wir drei entscheidende Fehler. Das ist einfach zu viel.“

Insgesamt waren es sogar vier große Fehler, die sich die Bobinger leisteten, denn bereits in Halbzeit eins geriet die Heimelf in Rückstand. Zweimal verlängerten die Gäste einen Einwurf, bis Maximilian Ecker den Ball erlief. Bobingens Torhüter Laurin Sommer kam zu spät und räumte den Heimertinger im Strafraum ab. Der starke Dominik Breher ließ sich die Chance nicht nehmen und netzte zum 0:1 ein (31.). Der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf für die Gastgeber, die sich kurz vor der Pause den Ausgleich erkämpften: Nach einer Standardsituation kam Michael Zedelmeier an den Ball, der ihn wieder in Richtung Fünfmeterraum spielte. Florian Gebert stellte den Fuß hinein und erzielte das 1:1 (44.). Der Ausgleich war etwas glücklich für den TSV, denn Heimertingen war die zielstrebigere Mannschaft der ersten 45 Minuten.

Bobingen drängt nach der Pause gegen Heimertingen auf die Führung

Das Bild drehte sich jedoch in Halbzeit zwei. Bobingen war viel präsenter und drängte auf die Führung. Als Florian Gebert sich über außen durchsetzte, hätte er auf Nicolas Prestel oder Christopher Detke ablegen oder einfach selbst den Abschluss suchen können. Doch der Stürmer spielte dem letzten verbliebenen Heimertinger den Ball in den Fuß. Nur Sekunden später Fehler Nummer zwei: Berkay Akgün verlor den Ball im Mittelfeld. Dominik Breher steckte auf Marcel Schmid durch, der zum 1:2 einschob (68.). Danach fabrizierte Nicolas Prestel Fehler Nummer drei: Er vertändelte den Ball im defensiven Mittelfeld, war beim Nachsetzen zu ungestüm und legte den Heimertinger Schmid als letzter Mann (74.). Schiedsrichter Lukas Regle zeigte die Rote Karte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch in Unterzahl bäumte sich Bobingen gegen die Niederlage, blieb jedoch zu anfällig im Spiel nach hinten. Nach einem erneuten Ballverlust erreichte ein langer Diagonalball Breher, der allein vor Sommer zum 3:1 einschob (83.).

Florian Gebert markiert auch den zweiten Treffer für den TSV Bobingen

Florian Gebert köpfte nach einer Ecke von Fabian Stadlmair das 2:3. In der Schlussphase gab es tumultartige Szenen im Heimertinger Strafraum. Letztlich gelang den Gastgebern der Ausgleich aber nicht mehr. „Zuerst haben wir zu wenig investiert und dann war unser Spiel zu fehlerbehaftet. Das ist sehr schade, denn da wäre deutlich mehr drin gewesen“, erklärte Detke. (SZ)

TSV Bobingen Sommer, Zedelmeier, Müller, Jeschek, Stumpf (ab 90. Fuhrmann), Tomakin (ab 76. Sedelmair), Akgün (ab 76. Stadlmair), Peitzsch, Detke, Gebert, Prestel.

FC Heimertingen Egle, Beißer, Amann, Link, Böck, Ecker, Breher, Schädle, Bensadoun, Schmid (ab 78. Geiger), Mussak (ab 65. Pfohmann).

Tore 0:1 Breher (FE/31.), 1:1 Gebert (44.), 1:2 Schmid (68.), 1:3 Breher (83.), 2:3 Gebert (83.).

Bes. Vorkommnis Rote Karte für Nicolas Prestel (TSV Bobingen/Notbremse).

Zuschauer 120.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren