Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Los sorgt für Jubel im Schützenheim

Schießen

05.02.2015

Ein Los sorgt für Jubel im Schützenheim

Der Langenneufnacher Mannschaftsführer Manfred Bindl freut sich auf das Derby in Wollmetshofen.
Bild: Manfred Stahl

In der zweiten Runde des Landkreispokals kommt es zu einer ganzen Reihe von hochinteressanten Duellen. Am Rande der Auslosung wird eine geplante Neuerung diskutiert.

Eine ganze Reihe von hochinteressanten Duellen brachte am Mittwochabend die öffentliche Auslosung für die 2. Runde des Landkreispokals der Sportschützen im Langenneufnacher Schützenheim. Der frühere Bundesjugendleiter Josef Locher ( Großaitingen) und der Bobinger Horst Gschwendtner von der Sportleitung des Gaues Lech/ Wertach zogen die Lose und sorgten nicht nur für zahlreiche Duelle, die spannende Wettkämpfe versprechen, sondern auch für einige prestigeträchtige Lokalderbys.

Mit einem Los erzeugten sie viel Jubel im Schützenheim: Als Gegner für die Schützen von Hubertus Langenneufnach aus dem Gau Lech/Wertach zogen sie nämlich mit dem im Gau Augsburg beheimateten SV Hattenburg Wollmetshofen den Patenverein und direkten Nachbarn der Langenneufnacher. Für die waren die Wollmetshofer eine Art Wunschgegner – nicht nur, weil viele der Ansicht waren, dass man da „zu Fuß hinlaufen“ könne.

Aber nicht nur das haben Locher und Gschwendtner gut hinbekommen: Sie sorgten auch dafür, dass sich bei den Duellen Oberschöneberg – Mittelneufnach und Langerringen – Konradshofen jeweils Vereine gegenüberstehen, die in der ersten Runde jeweils exakt das gleiche Ergebnis geschossen haben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch ein Kuriosum gibt es, denn bei der Begegnung Biburg – Klosterlechfeld kommt es zu einer Neuauflage eines Erstrundenduelles. Möglich wurde dies, weil in die 2. Runde nicht nur die Sieger der 1. Runde einzogen, sondern auch die zwölf Mannschaften, die in der 1. Runde mit der niedrigsten Ringdifferenz verloren haben. Komplettiert wird das Feld der 32 Teams in der 2. Runde durch den Bundesligisten Singold Großaitingen, der in der 1. Runde ein Freilos hatte und nun in Westendorf antreten muss.

Am Rande der Auslosung wurde auch eine geplante Neuerung für die kommende Saison diskutiert und positiv bewertet: Um die Teilnahme an den Landkreispokalwettkämpfen für Luftpistolenschützen attraktiver zu machen, ist vorgesehen, den Luftpistolenschützen einen Bonus von zehn Ringen einzuräumen. Ein Luftpistolenschütze, der 360 Ringe erzielt, würde dann einem Luftgewehrschützen gleichgestellt, der 370 Ringe erzielt.

Die Ergebnisse der 1. Runde und die Begegnungen der 2. Runde:

Ergebnisse 1. Runde

SV Rothtal Horgau – SG 1880 Untermeitingen 2272:2282 Ringe, Lechschützen Ellgau – SV Grünholder Gablingen 2257:2274, SG 1898 Klosterlechfeld – Schmuttertal Biburg 2287:2253, SV Hubertus Langerringen – Hubertus Adelsried 2229:2267, SV Hattenburg Wollmetshofen – Hubertus Konradshofen 2185:2229, Hubertus Siegertshofen – SV Häder 2082:2131, Edelweiß Grünenbaindt – Hubertus Oberottmarshausen 2160:2213, Waldfrieden Reinhartshofen – Edelweiß Stettenhofen 2172:2235, SV Burg-Fried Gabelbach – Fortuna Klimmach 2270:2203, Alpenrose Hiltenfingen – SV Reischenau Oberschöneberg 2208:2276, SV Stadtbergen – Tell Tronetshofen/Willmatshofen 2204:2272, SV Singoldtaler Schwabmühlhausen – SV Jägerblut Neumünster 2281:2209, SG Mittel-stetten – SV Frisch-Auf Mittelneufnach 2203:2276, Hubertus Fleinhausen – Auerhahn Reinhartshausen 2181:2255, Altschützen Mickhausen – Edelweiß Margertshausen 2147:2234, SV Zusmarshausen – Hubertus Langenneufnach 2182:2272, Buschelbergschützen Aretsried – Schlossbergschützen Scherstetten 2273:2180, Bergschützen Kühlental – SG Schwabegg 2138:2246, ZSG Großaitingen – Tell Westendorf 2116:2241.

Begegnungen der 2. Runde

SV Stadtbergen – SV Burg-Fried Gabelbach

Tell Westendorf – Singold Großaitingen

SVR Oberschöneberg – SV Mittelneufnach

SV Häder – Edelweiß Margertshausen

Hub. Adelsried – Grünholder Gablingen

Ellgau – Buschelbergschützen Aretsried

Grünenbaindt – SG 1880 Untermeitingen

Schmuttertal Biburg – Klosterlechfeld

SV Wollmetshofen – Hub. Langenneufnach

Hubertus Siegertshofen – Neumünster

Edelweiß Stettenhofen – SVR Horgau

Hubertus Langerringen – Konradshofen

SVW Reinhartshofen – SVA Hiltenfingen

SG Schwabegg – SVS Schwabmühlhausen

Fortuna Klimmach – AS Reinhartshausen

SV Hubertus Oberottmarshausen – Tell-Schützen Tronetshofen/Willmatshofen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren