Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne

05.07.2010

Mühelos an die Tabellenspitze

Akrobatisch fängt hier Robert Ortiz von den Ants den Ball, rennt los und macht einen von vielen schönen Touchdowns gegen die Burghausen Crusaders. Foto: Radloff
Bild: Radloff

Königsbrunn Mit einem deutlichen 49:6-Erfolg gegen die Burghausen Crusaders sicherten sich die American Footballer des AFC Königsbrunn den zweiten Tabellenplatz in der Bayernliga. Für die junge Mannschaft, die in den vergangenen Jahren viel Lehrgeld zahlen musste, ist dies ein großer Erfolg und bedeutet zugleich den Sprung an die bayerische Spitze. Mit dem zweiten Platz haben die ANTS das Heimrecht im Halbfinale der Endrunde um den Aufstieg erobert. Gegner werden am 1. August die München Rangers sein.

Sowohl die Defensive als auch die Offensive der Königsbrunner begann das Spiel gegen den Tabellenvierten aus Burghausen am Sonntag konzentriert und fehlerfrei. Zweimal fing die Abwehr der Brunnenstädter Pässe des Gegners ab und die Offense nutzte konsequent die gebotenen Chancen zu punkten. Die rund 200 Zuschauer konnten diesmal bereits nach dem ersten der vier Spielabschnitte eine deutliche 22:0-Führung der ANTS bejubeln. Das Spiel war praktisch nach den ersten zehn Spielminuten entschieden, zumal den mit wenigen Akteuren angereisten Burghausener sichtbar die Kräfte ausgingen.

Ein Leichtsinnsfehler bei der Ballübergabe (Punt) erlaubte zwar den Burghausenern einen Touchdown zum Halbzeit-Zwischenstand von 28:6, doch in der zweiten Spielhälfte agierten die ANTS wieder konzentriert, wenn auch mit angezogener Handbremse. Mühelos gelangen den Königsbrunnern drei weitere Touchdowns zum 49:6-Endstand und die Zuschauer bekamen Football wie aus dem Lehrbuch zu sehen.

Warnungen von Cheftrainer Morris

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dennoch warnte am Ende der zufriedene Cheftrainer Clinton Morris seine Mannschaft davor, jetzt die Bodenhaftung zu verlieren. Schließlich steht noch ein Punktspiel beim Absteiger Erding an, das man nutzen möchte, um sich auf die Endrunde vorzubereiten.

Gegen die Munich Rangers werden nämlich alle Kräfte gefragt sein. Zwar haben die ANTS beide Punktspiele gegen die Münchner gewonnen, doch die Rangers sind durchaus ein gleichwertiger Gegner. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren