1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Nun nehmen sie den Titel ins Visier

Schießen, Bezirksoberliga Luftgewehr

17.01.2016

Nun nehmen sie den Titel ins Visier

Maximilian Wamser führte die Klosterlechfelder Schützen zum Derbysieg in Schwabegg.

Die SG 1898 Klosterlechfeld ist nach dem Derbysieg bei der SG Schwabegg Tabellenführer

Schwabegg Mit einem 3:2-Erfolg beim Lokalrivalen SG Schwabegg haben die Luftgewehrschützen der SG 1898 Klosterlechfeld in der Gruppe Mitte der Bezirksoberliga die Tabellenführung übernommen. Mit 8:4 Punkten führt das Team um den Schwabmünchner Maximilian Wamser nun das Klassement der zweithöchsten schwäbischen Klasse vor dem punktgleichen SV Mindelau an und nimmt nun auch den Meistertitel verstärkt ins Visier.

Bei den aus der Schwabenliga abgestiegenen Schwabeggern lässt die Derbyniederlage dagegen die Sorgen wachsen, erneut abzusteigen. Mi 4:8 Punkten rangieren sie Schwabegger nun punktgleich mit dem Schlusslicht FSG Römerturm Aufkirch II an vorletzter Stelle.

Das hochklassigste Einzelduell in Schwabegg entschied Maximilian Wamser zugunsten der Klosterlechfelder: Mit 390:386 Ringen gewann er an Position eins gegen Andreas Engel. Die beiden anderen Punkte für Klosterlechfeld holten der Obermeitinger Manfred Schweighart (377:374-Sieger gegen die Langerringerin Carolin Graßl) und Christopher Jahn, der die junge Debütantin Melanie Mairhörmann mit 366:351 besiegte. Für Schwabegg punkteten Christoph Schmid (375:370-Sieger gegen Christian Masur) und Alexander Stöhr, der gegen Torsten Paulo nach einem 382:382 im Stechen mit 10:9 Ringen gewann.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Matula(1).tif
Eishockey

Nicht nur auf dem Eis ist viel los

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket