Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland

Leichtathletik

11.09.2019

Zwei Wehringer Teams an der Spitze

Beim Staffelmarathon in Augsburg gewann das Damenteam aus Wehringen Platz drei. Bei der Siegerehrung freuen sich (von links) Monika Detke, Sabine Geißler und Anke Liebhart.
Bild: Dieter Claus

Läufer beim Staffelmarathon im Augsburger Siebentischwald erfolgreich

Beim Staffelmarathon im Augsburger Siebentischwald erkämpften sich zwei Teams der Laufgemeinschaft (LG) Wehringen Plätze im Medaillenrang. Bester Läufer im Trikot der LG war Jochen Unger aus Großaitingen, schnellste Läuferin die ehemalige deutsche Marathonmeisterin Monika Schuri aus Bobingen.

Der Veranstalter hatte zwei Varianten eines Staffellaufes angeboten: Einmal den Klassiker mit sechs Läufern über jeweils 7,032 Kilometer und damit die Gesamtstrecke eines Marathons, dann als verkürzte Distanz einen Halbmarathon mit jeweils drei Läufern.

Die Teams der Laufgemeinschaft waren geschwächt, weil wegen der Ferienzeit und Erkrankungen weitere schnelle Langstreckler ausfielen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung beendete Matteo Grappasonne als erster Staffelläufer der LG sein Rennen. Es übernahmen Jochen Unger, Markus Simnacher, Hartmut Radusch und Andreas Schopper. Als dann Martin Deuringer als letzter Staffelläufer des LG-Sextetts ins Ziel kam, bedeutete dies für die Wehringer den fünften Platz in der Gesamtwertung.

Zwei Wehringer Teams an der Spitze

Spannend wurde das Rennen für die LG-Frauen: Monika Schuri legte als erste Läuferin mit 29:55 Minuten eine starke Einzelzeit vor. Es folgten Silvija Deuringer, Sabine Geißler, Monika Detke und Sonja Sauerwein. Als dann die Teamchefin Anke Liebhart als letzte Läuferin den Staffelstab übernahm, lag sie nur 17 Sekunden vor der Verfolgermannschaft. Doch die Seniorenläuferin aus Großaitingen gab alles für ihre Mannschaft und am Ende lief sie als dritte Frau im Gesamtfeld aller Frauenmannschaften ins Ziel.

Eine faustdicke Überraschung erlebte das LG-Trio im Wettbewerb Staffelhalbmarathon. Matthias Claus legte als zweitschnellster Läufer aller Starter des Halbmarathons den Grundstein, der 62-jährige Franz Hiemer brachte das Team auf den ersten Platz, den Günter Müller mühelos verteidigen konnte.

Am 28. September wird die LG Wehringen wieder Langstreckenläufern und Hobbyläufern ihren Wertachlauf anbieten. Infos dazu gibt es im Internet unter www.lg-wehringen.de (clad)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren