1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Lehrstellenoffensive
  4. Berufswahl: Wie finde ich eine Ausbildung, die zu mir passt?

Lehrstellenoffensive

22.03.2017

Berufswahl: Wie finde ich eine Ausbildung, die zu mir passt?

Die Agentur für Arbeit hat das Berufsinformationszentrum (Biz) in Donauwörth neu gestaltet. Schüler und Erwachsene können sich dort über Berufe informieren und auch beispielsweise Bewerbungen schreiben. Es stehen auf 280 Quadratmetern 32 Info-PC und drei Bewerber-PC zur Verfügung. Besucher werden auf Wunsch auch vom Personal der Agentur für Arbeit beraten. Das Biz befindet sich im Erdgeschoss der Agentur für Arbeit in der Zirgesheimer Straße in Donauwörth.
Bild: Wolfgang Widemann

Die Lehrstellenoffensive bringt Jugendliche und Betriebe zusammen - doch zuvor steht die Berufswahl. Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

Raus aus der Schule, rein ins Arbeitsleben: Die Suche nach einem Ausbildungsplatz ist für viele Jugendliche nicht einfach. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Berufswahl.

Wann sollte die Suche nach einem Ausbildungsplatz beginnen?

Die Bundesagentur für Arbeit empfiehlt Jugendlichen, sich rechtzeitig zu informieren - das bedeutet etwa ein bis eineinhalb Jahre vor Beginn der Ausbildung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wo sind Ausbildungsstellen zu finden?

Auf der Internetseite www.leo-verbindet.de zur Lehrstellenoffensive 2017 sind aktuelle Ausbildungsangebote zu finden. In der Ausgabe unserer Zeitung am Samstag, 6. Mai 2016, schalten zudem sehr viele Betriebe Stellenanzeigen im Rahmen der Lehrstellenoffensive. Unabhängig von diesem Datum erscheinen regelmäßig Stellenanzeigen auf unserer Internetseite und in unserer Zeitung.

Außerdem können Jugendliche sich bei der Agentur für Arbeit beraten lassen oder das Berufsinformationszentrum (BIZ) besuchen, das es in jeder Agentur für Arbeit gibt. Alternativ können Interessierte nach Berufen über die Jobbörse suchen. Es gibt auch eine Internetseite der Agentur speziell für schulische Ausbildungsmöglichkeiten. Zudem geben viele Betriebe oder Schulen Stellenanzeigen auf ihrer Internetseite bekannt.

Wie findet man den "richtigen" Beruf?

Die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) fasst zehn Fragen zusammen, die sich kommende Berufsanfänger stellen sollten. Menschen, die sich für einen Handwerksberuf interessieren, sollten sich über ihre eigenen Stärken und Schwächen klar werden, Erfahrungen in Praktika sammeln und ihre sozialen Fähigkeiten hinterfragen. Die vollständige Liste ist hier unter dem Punkt Tipps für eine erfolgreiche Berufswahl zu finden.

Für Berufe in Industrie und Handel bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) hier ein Internet-Tool, mit dem Interessierte herausfinden können, welcher Beruf zu ihnen passt. axhe

Hürden sind dazu da, überwunden zu werden. Das gilt gerade auch beim Berufseinstieg. Mit der Lehrstellenoffensive unserer Zeitung wollen wir junge Menschen auf dem Weg in den Beruf unterstützen. Es ist eine gemeinsame Aktion mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben, der Handwerkskammer für Schwaben sowie den Arbeitsagenturen der Region. Alle Informationen zur Lehrstellenoffensive gibt es unter www.leo-verbindet.de.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Freisteller
Ausbildung

Lehrstellenoffensive startet - Kostenlose Anzeige für Jugendliche

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen