Medienkunde

23.01.2019

ZISCH startet wieder

Das Projekt ZISCH soll Schüler zu Medienprofis machen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

"Zeitung in der Schule" findet auch in diesem Schuljahr statt. Schüler können mit dem Projekt unserer Zeitung zu Medienprofis werden. Noch läuft die Anmeldung

Tweets. Posts. Push-Nachrichten. Die Medienwelt wird immer schneller und unübersichtlicher. Was ist wahr und was ist fake? Kinder können noch nicht beurteilen, ob hinter den Nachrichten seriöser Journalismus oder interessengeleitete Informationen stecken. An vielen Schulen wird das Thema Medienkompetenz vernachlässigt.

Das Zeitungsprojekt ZISCH (Zeitung in der Schule) setzt genau hier an: Seit vielen Jahren veranstalten die Augsburger Allgemeine und ihre Heimatzeitungen mit Unterstützung des bayerischen Kultusministeriums ZISCH - auch wieder im Schuljahr 2018/2019. Innerhalb von vier Wochen werden Schüler der siebten bis zehnten Klassen aller weiterführenden Schulen zu Medienexperten - in diesem Zeitraum bekommen sie kostenlos unsere Zeitung in die Schule geliefert, sowie aktuelles Unterrichtsmaterial.

Wie auch Grundschüler zu Medienprofis werden können

Auch Grundschüler können bei ZISCH mitmachen, Dritt- und Viertklässler bekommen zwei Wochen täglich eine Ausgabe der Augsburger Allgemeinen oder der entsprechenden Lokalausgabe zum Lesen. Sie haben die Möglichkeit, sich Seite für Seite mit dem Weltgeschehen auseinanderzusetzen, und lernen, wichtige Nachrichten von kleineren Meldungen zu unterscheiden und Informationen einzuordnen. Dabei werden sie Meldungen, Reportagen, Kommentare und ziemlich sicher auch den täglichen Witz auf der Kinderseite "Capito" lesen.

Das medienpädagogische Projekt unserer Zeitung soll in erster Linie die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken. Sie lernen in diesem Rahmen nicht nur die klassischen Medien kennen, sondern setzen sich zusätzlich mit digitalen Angeboten auseinander. Alle Projektteilnehmer erhalten einen kostenlosen Zugang zur Homepage der Zeitung, den Lehrern steht auch das e-Paper zur Verfügung.

Wann genau das Projekt durchgeführt wird, können die Lehrer selbst entscheiden. Der Lieferzeitraum muss nur zwischen dem 26. November 2018 und dem 1. Juli 2019 liegen. Um die Lehrer zu unterstützen, stellt das Aachener Medieninstitut Promedia Maassen, das ZISCH bereits seit vielen Jahren betreut, auf der projektbegleitenden Homepage für die Lehrer kostenloses, aktuelles Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Fotowettbewerb schließt ZISCH-Wochen ab

Abschluss der ZISCH-Wochen bildet wie jedes Jahr der Fotowettbewerb. Welche Klasse knipst das kreativste Foto? Die einzige Vorgabe: Die Zeitung sollte mit drauf sein. Alle Klassen können ihre Bilder auf der ZISCH-Homepage in eine Galerie hochladen. Am Ende des Jahres wird über den Sieger abgestimmt. Nähere Informationen zu ZISCH erhalten Lehrer bei den Vorbereitungsseminaren in der Region.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren