Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Sport
  3. 2. Fußball-Bundesliga 2021/22 Übertragung: Live im Free-TV und Online-Stream? DAZN, Sky, ARD oder ZDF? Morgen, 10.12.21

Fußball
06:36 Uhr

Wer überträgt die 2. Fußball-Bundesliga im TV und Live-Stream?

Holstein Kiel spielt nach der verpassten Aufstiegschance gegen den 1. FC Köln auch in der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga. Welcher Sender die Spiele live im Free-TV oder Stream überträgt, das erfahren Sie bei uns.
Foto: Carmen Jaspersen, dpa (Archivbild)

2. Bundesliga 2021/22 live im TV und Stream: Wer zeigt die Spiele kostenlos im Free-TV? Alle Infos zur Übertragung der Partien lesen Sie hier.

Die Partien der 2. Bundesliga werden vom 23.07.2021 bis zum 15.05.2022 ausgetragen. Welcher Sender oder Streamingdienst die Spiele der 2. Bundesliga live im Free-TV oder Stream überträgt, das erfahren Sie hier. Sky /DAZN oder RTL, ZDF, ARD und Co.? Lesen Sie hier, wer sich die Übertragungsrechte der zweiten BuLi 2021/22 gesichert hat.

2. Bundesliga 2021/22 live auf Sky oder im Free-TV auf Sport 1? Wer zeigt was?

Wie in den vorherigen Saisons wird Sky 2021/22 wieder alle Spiele der 2. deutschen Bundesliga live übertragen. Fußballfans können diese entweder im linearen Programm oder im Livestream verfolgen. Finden mehrere Spiele parallel statt, wird es außerdem wie gewohnt zusätzliche Konferenzschaltungen geben. Außerdem bringt Sport1 33 Topspiele der 2. Bundesliga in der Saison 2021/22 kostenlos in die Wohnzimmer der Fans. Im Free-TV und im Livestream überträgt Sport1 über die gesamte Saison hinweg das Topspiel am Samstag ab 20.30 Uhr mit Vorbericht ab 19 Uhr.

  • Sky: Alle Spiele der 2. Bundesliga 2021/22 live auf Sky Sport Bundesliga 1/HD oder im Livestream
  • Free-TV: Sport1, jeden Samstag das Topspiel ab 20.30 Uhr live im kostenlosen Fernsehen und online im Stream (Vorbericht ab 19 Uhr)
Video: SID

Die neuen Anstoßzeiten in der 2. BuLi ab 2021/22

Ab der Saison 2021/22 bis zur Saison 2024/25 gilt in der 1. und 2. Bundesliga eine neue Spielstruktur. Die wichtigste Neuerung: Das Montagsspiel wurde gestrichen, stattdessen findet ein Spiel am Samstag um 20.30 Uhr statt. Die Spieltage und -zeiten in der Übersicht:

  • Freitagsspiele: 18.30 Uhr, bis zum Beginn der 1. Bundesliga ein Duell um 20.30 Uhr
  • Samstagsspiele: 13.30 Uhr, Topspiel 20.30 Uhr
  • Sonntagsspiele: 13.30 Uhr

2. Liga live im TV oder im Stream online schauen: Die Top-Vereine

Die 2. Bundesliga wirbt gerne damit, die "beste 2. Liga der Welt" zu sein. Und in dieser Saison 2021/22 ist das "Unterhaus" vielleicht näher dran als je zuvor, dieses Versprechen zu erfüllen. 13 ehemalige Erstligisten und Traditionsvereine kommen insgesamt auf 38 deutsche Meistertitel. Der FC St. Pauli, HSV, 1. FC Nürnberg, Hannover 96, Fortuna Düsseldorf und die Absteiger aus der 1. Bundesliga 2020/21, Werder Bremen und FC Schalke 04: Diese Teams versprechen eine spannende und rasante Saison 2021/22 der 2. Bundesliga.

Und sind auch ein Grund, weshalb Sport1 mit den Topspielen am Samstag die 2. BuLi nach langer Zeit wieder ins Free-TV bringt. Aufsteiger aus den Regionalligen und dieses Jahr neu dabei sind Dynamo Dresden, Hansa Rostock und der FC Ingolstadt 04.

Der VfL Bochum und SpVgg Greuther Fürth haben als Tabellenführer und Zweitliga-Meister der Saison 2020/21 den Aufstieg geschafft und spielen in der Fußball-Saison 2021/22 in der 1. Bundesliga. Die Absteiger der Saison 2020/21 aus der 2. Liga, Eintracht Braunschweig, Würzburger Kickers und VfL Osnabrück, messen sich nun in der 3. Liga.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.