Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga: DFB ermahnt Nagelsmann nach Flaschenwurf: Beim nächsten Mal Strafe

Bundesliga
30.10.2017

DFB ermahnt Nagelsmann nach Flaschenwurf: Beim nächsten Mal Strafe

Trainer Julian Nagelsmann warf versehentlich eine Trinkflasche an den Kopf eines Zuschauers.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hatte eine Flasche hinter die Trainerbank werfen wollen - doch er traf einen Zuschauer.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann wird für seinen Flaschenwurf nicht bestraft, soll derartige Aktionen aber künftig unterlassen. "Der DFB-Kontrollausschuss sieht mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts von der Einleitung eines Verfahrens gegen Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann ab, da das Treffen des Zuschauers mit der Plastikflasche unbeabsichtigt war und sich der Trainer nach Spielende persönlich bei dem Zuschauer sowie öffentlich entschuldigt hat", hieß es am Montag in einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes. 

Gleichwohl sei Nagelsmann aber schriftlich aufgefordert worden, "ein solches Werfen von Gegenständen im Stadioninnenraum zukünftig zu unterlassen". Im Wiederholungsfall müsse der 30-Jährige mit einer Anklageerhebung vor dem DFB-Sportgericht rechnen.

Nagelsmann entschuldigte sich

Nagelsmann hatte am Samstag beim Spiel von 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) aus Wut über den Ausgleichstreffer der Gäste eine Trinkflasche hinter die Trainerbank feuern wollen.

Dabei rutschte sie ihm aus der Hand und traf eine Zuschauer auf der Tribüne am Kopf. Dieser blieb unverletzt. Nagelsmann entschuldigte sich direkt nach dem Schlusspfiff bei dem Besucher und sagte später: "Es tut mir leid. Das war eine dumme Aktion, die mir nicht passieren darf - und auch nicht mehr passieren wird." dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.