Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesliga-Eröffnungsspiel in München doch ohne Fans

Fußball

17.09.2020

Bundesliga-Eröffnungsspiel in München doch ohne Fans

Das Eröffnungsspiel des FC Bayern München gegen Schalke findet nun doch ohne Zuschauer in der Allianz Arena statt.
Bild: Sven Hoppe, dpa

Wegen steigender Infektionszahlen bleiben beim Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga zwischen FC Bayern und FC Schalke 04 am Freitag die Zuschauerränge leer.

Wegen der Corona-Entwicklung in München wird das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 nun doch ohne Zuschauer ausgetragen. Das entschied die bayerische Landeshauptstadt gut 30 Stunden vor Anpfiff der Partie am Freitagabend, nachdem sie neue Werte vom Robert Koch-Institut übermittelt bekommen hatte. Eigentlich hätten erstmals seit dem Lockdown 7500 Fans in das Stadion kommen sollen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprach in einer Mitteilung bezüglich einem Spiel mit Zuschauern von einem "falschen Signal" und verwies auf aktualisierte Corona-Werte des Robert Koch-Instituts. Demnach ist die Inzidenzzahl in München über Nacht von unter 34 auf 47,6 gestiegen. "Für mich bedeutet dieser hohe, jetzt auch vom RKI bestätigte Inzidenzwert, dass wir über deutlich einschneidendere Einschränkungen im öffentlichen Leben zumindest nachdenken müssen. Und da kann ich nicht zeitgleich Tausende Fans in die Stadien lassen", sagte der Politiker.

Bayernspiel nun doch ohne Fans: Trainer Hansi Flick reagiert mit Verständnis

Bayern-Trainer Hansi Flick erreichte die Neuigkeit während einer Pressekonferenz am Donnerstag. Er hat verständnisvoll und sportlich professionell auf die Entscheidung der Stadt München reagiert. Die Verantwortlichen müssten "den Zahlen Rechnung tragen", kommentierte der 55-Jährige am Donnerstag. Die Corona-Pandemie werde alle noch längere Zeit begleiten. "Es ist so: Wir haben gelernt, uns auf Situationen immer wieder neu einzustellen. Das müssen wir jetzt wieder machen", sagte er. "Das wird uns noch länger begleiten", fügte der Coach hinzu.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

 

Fehlen wird gegen Schalke neben dem zum FC Liverpool wechselnden Spanier Thiago auch Angreifer Kingsley Coman, der aber nach einem zweiten negativen Corona-Test bald wieder zum Team stoßen kann. Neuzugang Leroy Sané wird gegen seinen Ex-Club von Anfang an spielen. 

Trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit auf den Saisonstart sei entscheidend, "dass wir wieder konzentriert zur Sache gehen". "Wenn man das Triple geholt hat, hat man auch weitere Ziele." In der Bundesliga sei das der neunte Meistertitel am Stück.

Reiter: Ausschluss der Zuschauer ist bitter für Fans und Vereine

In dieser Woche hatte die Politik beschlossen, bundesweit in einem Probebetrieb 20 Prozent der Stadien in den zwei Bundesliga wieder zu füllen. Die Münchner blieben da aber bereits vorsichtig und planten nur mit einer Auslastung von zehn Prozent.

Leroy Sané ist neu beim FC Bayern München.
11 Bilder
Die wichtigsten Bundesliga-Transfers der Saison 2020/21
Bild: FC Bayern, dpa (Archiv)

Nun aber bleibt die Allianz Arena am ersten Spieltag zuschauerleer, wie Bürgermeister Reiter nach Beratungen mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und seiner Gesundheitsbehörde entschied. "Das ist bitter für die Fans und Vereine, ich weiß, aber die Krise ist noch nicht vorbei, das muss allen bewusst sein", sagte er.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuvor noch die geplante Rückkehr von Fans in die Stadien gelobt. "Das ist für die Fußballkultur etwas sehr wichtiges, dass das zurückkehrt", sagte Rummenigge am Donnerstag bei Bild live. (dpa)

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren