Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Das sind die vier neuen Olympia-Disziplinen

Winterspiele

07.02.2018

Das sind die vier neuen Olympia-Disziplinen

Snowboard Big Air ist zum ersten Mal eine Olympia-Disziplin - und soll vor allem junges Publikum anziehen.
Bild: Antonio L. Juárez, dpa (Archiv)

Bei Olympia 2018 wird bei vier neuen Disziplinen um Gold gekämpft - darunter beim Snowboard Big Air und Eisschnelllauf-Massenstart. Wir stellen die Sportarten vor.

Insgesamt 102 Entscheidungen werden in Pyeonchang fallen, in Sotschi waren es vier weniger. Von der Aufnahme vier neuer Sportarten erhoffen sich die Funktionäre des IOC mehr Abwechslung.

Um vor allem das junge Publikum vor den Fernseher zu holen, springen die Snowboarder über die Big Air Schanze. Um das eh schon als Publikumsmagnet geltende Ski alpin noch spannender zu machen, werden die Athleten in einem Team-Parallel-Riesenslalom an den Start gehen. Für ein Spektakel werden die Massenstartrennen beim Eisschnelllauf führen, der Mixed-Wettbewerb beim Curling soll die leicht angestaubte Sportart modernisieren.

Denn laut IOC soll das neue Programm besonders für einen Aufschwung im olympischen Wintersport der Frauen sorgen. 2018 wird es demnach eine Rekordzahl an Frauenwettbewerben und Starterinnen geben, und auch die Anzahl der Mixed-Wettbewerbe steigt bei diesen Spielen.

Neue Olympia-Disziplinen mit Curling Mixed Doubles

Zum siebten Mal ist Curling im olympischen Programm. Neu ist die Disziplin Mixed-Doppel. Eine Frau und ein Mann bilden eine Mannschaft. Gespielt wird über acht Ends, nicht wie üblich über zehn.

Ski Alpin Mixed Team Event

Der Teamwettbewerb wird im K.-o.-System und in Form eines Parallel-Riesenslaloms ausgetragen. Es starten die besten 16 Nationen aus dem Nationencup. Ein Fahrer aus einem Land tritt gegen einen anderen Fahrer des gleichen Geschlechts vom anderen Land an. Der Sieger des Duells kommt in die nächste Runde. Die Rennen dauern nicht länger als 25 Sekunden, jedes Land nominiert zwei Frauen und zwei Männer. Seit 2005 gibt es die Team-Events im Weltcup, Frankreich ist der Weltmeister.

Snowboard Big Air zum ersten Mal bei Olympia

Spektakuläre Sprünge und Tricks wird es beim Snowboard Big Air geben. Der Big Air Contest dient als Ersatz für den gestrichenen Parallel-Slalom der Snowboarder. Bei Big Air springen die Sportler nur einmal über eine 50 Meter hohe Schanze. Sie haben drei Versuche, die Jury zu überzeugen. Bewertet werden Höhe des Sprungs, Schwierigkeit, Stil und die Landung.

Eisschnelllauf Massenstart

Zum ersten Mal seit 1932 wird es in Pyeonchang einen Massenstart im Eisschnelllauf geben. Das Rennen geht über 16 Runden. In drei Halbfinals qualifizieren sich die jeweils acht Besten für das Finale, in dem 24 Läufer an den Start gehen. Im Massenstart starten alle Läufer gleichzeitig und absolvieren 16 Runden. In vier Sprints können die Athleten Punkte sammeln. Die drei Läufer, die als Erste die Ziellinie überqueren, erreichen das Podium. Die Plätze der anderen Läufer werden mithilfe der Punkte vergeben. (mowe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren