1. Startseite
  2. Sport
  3. Der AEV holt sich in Straubing eine bittere Klatsche ab

Augsburger Panther

27.10.2019

Der AEV holt sich in Straubing eine bittere Klatsche ab

Vor dem Tor der Augsburger Panther ging es am Sonntagabend oftmals drunter und drüber, Olivier Roy musste sechs Gegentreffer hinnehmen. Im dritten Drittel wurde er durch Markus Keller ersetzt.
Bild: Harald Schindler

Augsburg verliert mit 3:7 in Straubing. Die Gäste zeigen eine ganz schwache Leistung. Verteidiger Brady Lamb erlaubt sich wieder eine völlig unnötige Strafzeit.

Wieder Brady Lamb. Wieder leistet der Verteidiger der Augsburger Panther seinem Team einen Bärendienst. Er war erst nach einer Sperre wegen eines harten Fouls in Mannheim ins Team zurückgekehrt, schon kassierte er am Sonntag in Straubing erneut eine unnötige Strafe. Zwei plus zwei Minuten bekam er wegen hohen Stockes mit Verletzungsfolge aufgebrummt.

Der Straubinger Kael Mouillierat musste als Folge des Fouls in die Augenklinik gebracht werden. Die Straubinger nutzten die Überzahl zum 2:0 durch Travis Turnbull (9.), nachdem Benedikt Kohl nach einem Fehler in der Panther-Abwehr die 1:0-Führung besorgt hatte (7.). Von diesem Rückstand erholten sich die Augsburger nicht mehr, sie unterlagen vor 4441 Zuschauern mit 3:7 (0:3, 1:3, 2:1).

Immerhin hatten die Panther am Freitagabend mit 3:2 gegen Schwenningen gewonnen und damit den zweiten Heimsieg der DEL-Saison gefeiert. Dennoch: Mit den bisherigen Liga-Leistungen können die Panther nicht zufrieden sein.  "Wir waren immer einen Schritt zu spät und haben viel zu viele Gegentore kassiert", sagte Thomas Holzmann. Für Christoph Ullmann, der sein 900. DEL-Spiel bestritt, war es ein missglücktes Jubiläum.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das dritte Gegentor kassierten die Augsburger Panther in Überzahl

Nach den beiden Toren traf Turnbull in der 13. Minute noch den Pfosten, es hätte also noch schlimmer stehen können für die Panther. Der Tigers-Angreifer verletzte sich wenig später am Knie und musste in die Kabine. Sein Team blieb aber im Angriffsmodus und ließ den Gästen kaum Platz zur Entfaltung. Und wäre alles nicht schon schlimm genug, kassierten die Augsburger in Überzahl den dritten Gegentreffer.

Michael Connolly fuhr alleine auf Olivier Roy zu und markierte das 3:0 (19.). "Das war kein gutes Drittel von uns", sagte Payerl. Er forderte eine klare Steigerung. Denkste. In der 23. Minute legten die Straubinger in Überzahl das 4:0 durch Fredrik Eriksson nach. Das Unterzahlspiel ist nach wie vor ein großes Problem der Panther. Es war der bereits 19. Gegentreffer in Unterzahl. Hier gibt es klaren Verbesserungsbedarf.

Markus Keller ersetzte vor dem letzten Drittel Olivier Roy im AEV-Kasten

Immerhin nutzte Thomas Holzmann in der 30. Minute einen Scheibenverlust der Straubinger hinter dem eigenen Tor zum 1:4. Doch die Tigers-Antwort ließ nicht lange auf sich warten. In der 31. Minute knallte Jeremy Williams den Puck zum 5:1 ins Tor. Es wurde ein bitterer Abend für die Augsburger, denen Drew LeBlanc und T.J. Trevelyan fehlten. Zudem verletzte sich Henry Haase während der Partie. Und es wurde noch schlimmer. Mit seinem ersten DEL-Tor markierte Maximilian Gläßl das 6:1 (37.). Es war ein perfekter Konter.

Im dritten Abschnitt ersetzte Markus Keller den bis dahin glücklosen Olivier Roy im Augsburger Tor. Zu Beginn des letzten Drittels hatten die Panther eine doppelte Überzahl, Simon Sezemsky nutzte das mit seinem siebten Saisontreffer zum 2:6 (41.). Aber Spannung kam keine mehr auf, dafür waren die Kräfteverhältnisse zu klar.

Augsburger Panther: Roy - Lamb, Valentine; Tölzer, Haase; McNeil, Sezemsky; Rogl - Ullmann, Callahan, Holzmann; Payerl, Stieler, Schmölz; Fraser, Gill, Hafenrichter; Mayenschein, Lambacher, Sternheimer.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren