1. Startseite
  2. Sport
  3. Entwarnung bei Roy: Das sagt der AEV-Keeper zu seiner Verletzung

Augsburger Panther

21.11.2019

Entwarnung bei Roy: Das sagt der AEV-Keeper zu seiner Verletzung

Das sah nicht gut aus: Für Panther-Keeper Olivier Roy war das Spiel in Biel schon vorzeitig vorbei. Brady Lamb und der Panther-Physiotherapeut Oliver Rönsch halfen ihm auf die Beine.
Bild: Siegfried Kerpf

Plus Der Torwart ist einer der wichtigsten Spieler der Panther - im CHL-Spiel gegen Biel musste er verletzt raus. Die Verletzung ist weniger schlimm als gedacht.

Es war die Schrecksekunde für alle Fans der Augsburger Panther: In der 57. Spielminute verletzte sich Torwart Olivier Roy bei einem Ausfallschritt ohne gegnerische Einwirkung. Der schmerzverzerrte Blick des Kanadiers verhieß nichts Gutes, das Spiel war für ihn direkt danach beendet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Bei den Panther-Fans beherrschte nach Spielende nicht der Ärger um das unglückliche Ausscheiden die Gespräche, sondern die Sorge um den Torwart. Ein Kreuzbandriss, wie er von einigen befürchet wurde, wäre gleichbedeutend mit dem Saisonaus für den 28-Jährigen gewesen.

Seit Donnerstag besteht aber Klarheit um die Verletzung des Stammtorhüters. Am Rande des Trainings sagte der Torwart unserer Redaktion, dass es sich bei seiner Verletzung nicht um den befürchteten Kreuzbandriss, sondern um eine Muskelverletzung in den Adduktoren handelt. Dies ergab eine Untersuchung der Mannschaftsärzte Karsten Bogner und Jens-Ulrich Otto in der Arthroklinik Augsburg. Diese Oberschenkelverletzung wird von der medizinischen Abteilung der Panther konservativ behandelt. Roy wird damit wohl etwa zwei bis drei Wochen und nicht monatelang ausfallen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Roy drängt bereits auf seine Rückkehr ins AEV-Tor

Roy zeigte sich nach der Diagnose beruhigt: "Ich war sehr froh, als mir die Ärzte gesagt haben, dass es keine schwerwiegende Verletzung ist." Der Schlussmann drängt bereits auf eine baldige Rückkehr ins Panther-Tor: "Am Wochenende werde ich auf jeden Fall ausfallen. Und danach müssen wir von Tag zu Tag weitersehen." Am Freitag steht für die Panther ein Heimspiel gegen Bremerhaven (19.30 Uhr) und am Sonntag ein Auswärtsspiel bei den Eisbären Berlin (17 Uhr) an.

Gut möglich, dass bei diesen beiden Partien auch Daniel Schmölz wieder zum Kader des AEV gehört. Der Stürmer musste zuletzt aussetzen, weil er einen Schuss abbekommen hatte. Die Entscheidung darüber wird am Freitag fallen. Am Donnerstag stand für die Stammkräfte des AEV nur Training im Kraftraum an, auf dem Eis standen mehrheitlich die Ersatzspieler. (ms, eisl)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren