1. Startseite
  2. Sport
  3. Felix Neureuther liebäugelt mit Auswanderung nach Norwegen

Wintersport

13.02.2020

Felix Neureuther liebäugelt mit Auswanderung nach Norwegen

Felix Neureuther war zu Gast bei "Augsburger Allgemeine Live".
Bild: Ulrich Wagner

Exklusiv Ex-Skifahrer Neureuther schließt es nicht aus, Deutschland zu verlassen. Grund dafür wäre, wenn seine Kinder durch die starke Öffentlichkeit eingeschränkt wären.

Ex-Skifahrer Felix Neureuther spielt mit dem Gedanken, seine bayerische Heimat zu verlassen. Der Grund: Seine Kinder sollen eine möglichst normale Kindheit erleben. „Um das zu ermöglichen kann es gut sein, dass wir in ein paar Jahren ganz wo anders sind und von der Bildfläche verschwinden“, sagte der 35-Jährige unserer Redaktion. Das könne auch bedeuten, Deutschland zu verlassen: „Wenn ich das Gefühl habe, dass unsere Kinder dadurch eingeschränkt werden, dass wir in der Öffentlichkeit stehen, dann bin ich sofort raus. Da habe ich gar kein Problem damit.“

Ein mögliches Auswanderungsziel  gibt es auch schon: „Meine Frau ist halbe Norwegerin. Und wie dort mit den Kindern in der Schule umgegangen wird, wie dort der Unterricht stattfindet – das würde ich mir auch für uns hier wünschen. Da findet viel mehr draußen statt. Die Kinder lernen, wie sie mit der Natur umzugehen haben.“

Am 7. Februar ist Felix Neureuther zum zweiten Mal Vater geworden, Sohn Leo kam auf die Welt. Zusammen mit seiner Frau Miriam und Tochter Matilda, 2, lebt er in Garmisch-Partenkirchen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Felix Neureuther war ein Top-Wintersportler - und für viele Fans auch neben der Piste ein Idol. Bei der Veranstaltungsreihe "Augsburger Allgemeine Live" sprach er mit Chefredakteur Gregor Peter Schmitz und Sportredakteur Andreas Kornes im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg über Erfolg, sportliche Enttäuschungen und seinen großen Ärger über Funktionäre.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren