1. Startseite
  2. Sport
  3. Formel 1-Rennen Monaco live im TV und Stream

Großer Preis von Monaco

26.05.2019

Formel 1-Rennen Monaco live im TV und Stream

Der Brite Lewis Hamilton vom Team Mercedes gewinnt auch in Monaco.
Bild: David Davies/PA Wire (dpa)

Formel 1: Der Große Preis von Monaco war heute live im TV und Stream zu sehen. Hamilton fuhr dabei auf Platz eins. Lesen Sie hier mehr zu Sendern und Terminen.

Beim Großen Preis von Monaco war Formel-1-Titelverteidiger Lewis Hamilton heute zum wiederholten Male der schnellste auf der Runde. Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel fuhr auf Platz zwei, Valtteri Bottas wurde im Silberpfeil dritter. Hamilton baute mit seinem vierten Saisonsieg seine WM-Führung vor Bottas weiter aus.

Das heutige F1-Rennen war seit vielen Jahren das erste ohne die Ikone des Rennsports Niki Lauda, der diese Woche starb und zuvor viele Formel 1-Events als Kommentator begleitet hatte. Für ihn gab es auch eine Schweigeminute.

Formel 1 in Monaco: Diese Termine liefen bereits

Formel 1 Rennen Monaco live im TV

  • Sonntag, 26. Mai, 15:10 Uhr: Sky und RTL

Freies Training in Monaco im TV

  • Samstag, 25. Mai, 12 Uhr: 3. Freies Training, Sky Sport 1: Charles Leclerc verwies hier Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die Plätze zwei und drei. Sebastian Vettel landete im zweiten Ferrari nach einem frühen Unfall auf dem 14. Rang. Leclerc hielt sich in der anschließenden virtuellen Safety-Car-Phase aber nicht an die Tempovorgaben. Ihm droht eine Strafe.

GP von Monaco: Qualifying im Free-TV und als Stream sehen

  • Samstag, 25. Mai, 15 Uhr: RTL und Sky Sport 1: Lewis Hamilton fuhr in Monaco die schnellste Runde. Sebastian Vettel landete nur in der zweiten Startreihe und musste sich mit einem vierten Platz begnügen - es wird also sehr schwierig für ihn im Rennen.

Als Stream im Internet ist der Große Preis von Monaco unter anderem bei SkyGo zu sehen.

Lewis Hamilton ist vor dem Großen Preis von Monaco die beste Runde gefahren.
Bild: David Davies/PA Wire (dpa)

2017 hatte Sebastian Vettel im Ferrari in Monaco noch gesiegt. Im vergangenen Jahr war es Daniel Ricciardo, als er noch für Red Bull unterwegs war. Davor allerdings war auch Monaco Mercedes-Land: 2013, 2014 und 2015 siegte Nico Rosberg, 2016 Hamilton.

Zahlen und Fakten zum Monaco-Rennen 2019

  • 290 Stundenkilometer beträgt die Höchstgeschwindigkeit.
  • 1420 Reifen sind an der Strecke als Unfallschutz gestapelt.
  • 3337 Meter beträgt eine Runde.
  • 10 Kranwagen stehen bereit, um defekte Rennwagen zu bergen.
  • 21 Kilometer Leitplanken sind verbaut.
  • 29 Reanimationsärzte sind im Einsatz an der Strecke.
  • 49 Überwachungskameras gibt es.
  • 120 Feuerwehrleute stehen zur Verfügung.
  • 670 Marschalls passen rund um die Strecke auf.
  • 800 Feuerlöscher sind angebracht - alle 15 Meter einer.
  • 1100 Tonnen wiegen die an der Strecke aufgebauten Tribünen.

Welche Rennen stehen in den nächsten Wochen auf dem Programm? Hier der Überblick über Termine, Starts und Renn-Kalender.

Niki Lauda war ein Mann klarer Worte. Kuschelkurs kannte die österreichische Formel-1-Legende nicht. Dreimal krönte sich der Mann mit der roten Mütze zum Weltmeister. Ein Flammeninferno 1976 überlebte er nur knapp. Nun ist Lauda gestorben.
Video: dpa
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2056375093.tif
Golf

Der größte Fan fiebert am Bildschirm mit

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden