1. Startseite
  2. Sport
  3. Formel 1: Rennen in Monza / Italien heute live im TV und Stream

Großer Preis von Italien

08.09.2019

Formel 1: Rennen in Monza / Italien heute live im TV und Stream

Formel 1 live im TV und Stream: Beim Rennen in Italien startet Charles Leclerc von der Pole.
Bild: Luca Bruno, dpa

Formel 1 in Monza / Italien live im Free-TV und als Stream sehen: Heute am Sonntag, 8.9.19, steht das Rennen an. Hier die Infos zur Übertragung.

Bei der Formel 1 geht es heute am Sonntag, 8.9.19, um das Rennen in Monza. Der Große Preis von Italien lässt sich dabei live und kostenlos im Free-TV sehen. Außerdem gibt es im Internet einen Live-Stream - der allerdings nicht gratis ist. Bei uns finden Sie die Infos zur Übertragung und auch zur Fahrerwertung.

Viele Fans werden heute im TV und Live-Stream verfolgen, ob Charles Leclerc den nächsten Sieg feiern kann. Der Ferrari-Fahrer startet nämlich von der Pole vor den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Sebastian Vettel holte beim Qualifying den vierten Platz.

Hier die Infos:

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Formel 1: Großer Preis von Italien in Monza - Rennen live im Free-TV und als Stream im Internet

Das F1-Rennen in Italien ist live im Free-TV, aber auch kostenpflichtig als Stream im Internet zu sehen. Hier Zeitplan und TV-Programm der Formel 1 in Monza.

Donnerstag, 5. September 2019

  • 15 Uhr: Pressekonferenz der Fahrer (live in Sky, F1 TV Pro, als Stream bei Sky und tvnow)

Freitag, 6. September 2019: Freies Training live im TV sehen - Zeitplan und Sender

  • 11 Uhr: 1. Freies Training (live in Sky, Nitro, F1 TV Pro, n-tv.de, als Stream bei Sky und tvnow.de)
  • 15 Uhr: 2. Freies Training (live in Sky, Nitro, n-tv, als Stream bei Sky und tvnow.de)

Samstag, 7. September 2019

  • 12 Uhr: 3. Freies Training (live in Sky, F1 TV Pro)
    15 Uhr: Qualifying (live im Free-TV bei RTL und kostenpflichtig bei Sky und F1 TV Pro, als Stream bei Sky und tvnow)
    16:45 Uhr: Formel 2, Hauptrennen (live in F1 TV Pro, Zusammenfassung bei RTL am Sonntag)

Sonntag, 8. September 2019

  • 15:10 Uhr: Rennen (live im Free-TV bei RTL und kostenpflichtig bei Sky und F1 TV Pro, als Stream bei Sky und tvnow)

Die Ferrari-Fans, als Tifosi bekannt, warten nun schon seit 2010 auf einen Sieg der berühmten Scuderia beim Heim-Grand Prix in Monza. Für das Rennen hat das Team noch mal eine neue Ausbaustufe des ohnehin schon kräftigsten Motors im Feld angekündigt. Tatsächlich war Leclerc im Training am Freitag schneller als Hamilton im Mercedes. Sebastian Vettel war Dritter.

Formel 1 WM 2019 live im TV und online als Stream - Fahrerwertung vor dem Rennen in Italien

2008 gewann Vettel in Monza sein erstes Formel-1-Rennen, am Steuer eines Toro Rosso mit Ferrari-Motor. "Es sollte gut werden. Der Speed stimmt für solche Arten von Strecken", sagt Vettel voller Optimismus. Den braucht er allerdings auch - denn er liegt weiter deutlich hinter seinem Dauerrivalen Lewis Hamilton zurück.

Rang Name Team Land Punkte
1 Lewis Hamilton Mercedes Großbritannien 268
2 Valtteri Bottas Mercedes Finnland 203
3 Max Verstappen Red Bull Niederlande 181
4 Sebastian Vettel Ferrari Deutschland 169
5 Charles Leclerc Ferrari Monaco 157
6 Pierre Gasly Red Bull Frankreich 65
7 Carlos Sainz Jr. McLaren Spanien 58
8 Daniil Kvyat Toro Rosso Russland 33
9 Kimi Räikkönen Alfa Romeo Finnland 31
10 Alexander Albon Red Bull Thailand 26
11 Lando Norris Renault Australien 24
12 Daniel Ricciardo Haas Dänemark 22


Daten und Fakten zum Großen Preis von Italien in Monza heute

  • Name: Autodromo Nazionale di Monza
  • Streckenlänge: 5,793 Kilometer
  • Besonderheit: Monza ist der Hochgeschwindigkeitskurs im Rennkalender.
  • Streckenprofil: Nur elf Kurven - dafür rund 70 Prozent Vollgasanteil
  • Runden: 53
  • Erster Grand Prix: 1950
  • Rekordsieger: Michael Schumacher (1996, 1998, 2000, 2003, 2006)

Nach dem tödlichen Unfall vergangenes Wochenende sind die Fahrer in Monza natürlich auch ein wenig nachdenklich. "Es ist anders als früher, als es immer wieder Tote gab", meinte etwa Lewis Hamilton: "Damals war es eher im Bewusstsein der Menschen." Mittlerweile passiere viel weniger und es wirke wie ein Spaß-Sport-Wochenende: "Aber es ist weiterhin supergefährlich."

Lesen Sie auch:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren