Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball-EM 2021: Experten: Schweinsteiger sucht Rolle, Schult überrascht

Fußball-EM 2021
21.06.2021

Experten: Schweinsteiger sucht Rolle, Schult überrascht

Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger sind das EM-Duo der ARD.
Foto: Tim Groothuis, Witters

Während Kevin-Prince Boateng braver als erwartet ist, ist Nationaltorhüterin Almuth Schult die positive Überraschung. Am erfrischendsten ist ein ZDF-Experte.

Experten sind Fachleute. Es liegt in der Natur der Sache, dass sie auch als Schlaumeier und Klugscheißer wahrgenommen werden können. Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng (ARD) sowie Per Mertesacker und Christoph Kramer (ZDF) scheinen sich dieser Gefahr durchaus bewusst zu sein.

Anders als Taktik-Nerd Peter Hyballa (ZDF), der gern zum Dozieren neigt, klingt der Austausch zwischen den beiden Experten-Teams im Grunde nicht anders als viele Fan-Gespräche: Vor dem Spiel stochern sie im Nebel, nach dem Abpfiff bewerten sie ihre eigenen Erwartungen und Spekulationen, weshalb nach der Partie Portugal gegen Deutschland gleich mehrfach zu hören war "Wie wir vor dem Spiel gesagt haben…".

Almuth Schult bei einer Pressekonferenz.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

 Almuth Schult ist fachkundig und überraschend locker

Zum Abschluss der Gruppenphase lässt sich ein erstes Fazit ziehen: Boateng ist braver als erwartet, Kuntz bietet die erhofften Einblicke in die Denkweise eines Nationaltrainers, Schult ist eine sehr positive Überraschung; nicht, weil ihr der nötige Sachverstand nicht zuzutrauen gewesen wäre, sondern weil frühere Expertinnen oft gehemmt wirkten.

Bastian Schweinsteiger ist dagegen immer noch auf der Suche nach der richtigen Rolle. Vermutlich würde er am liebsten nur über Fußball reden, aber manchmal lässt er sich auch auf Jessy Wellmers Flirtmodus ein. Beim ZDF ist Per Mertesacker wie einst als Innenverteidiger ein sachlicher Fels in der Show-Brandung.

Am erfrischendsten ist Christoph Kramer, zumal er sich jene Unbeschwertheit bewahrt hat, die ihn schon während der WM 2018 auszeichnete. Das 4:2 ist auch ein bisschen sein Verdienst: weil er Jogis Jungs am Vorabend des Spiels mit einem enthusiastischen Motivationsappell regelrecht zum Sieg geredet hat.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

30.06.2021

Schweinsteiger und Jessy Wellmer.... ein Team??? Man kann richtig sehen, wie sich Schweinsteiger dagegen wehrt mit einer Frau zu moderieren, die sich auch sehr dominant benimmt. Man muss sich auch erst daran gewöhnen, Frauen die sich wie Männer kleiden und benehmen und im Fußballsport der Männer dominieren wollen.... Ich sehe in meiner Glaskugel noch großen Ärger auf diese Konstellation
zukommen...

Permalink