Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball-EM: Sommermärchen 2: Warum Deutschland die EM 2024 bekommt

Fußball-EM
27.09.2018

Sommermärchen 2: Warum Deutschland die EM 2024 bekommt

Beim Sommermärchen 2006 mitten drin, jetzt im Organisationsteam: Philipp Lahm (Mitte).
Foto: Rainer Jensen, dpa (Archiv)

Plus War das schön! Die WM 2006 hat die Nation verzaubert. Jetzt die Neuauflage. Wie die deutsche Bewerbung überzeugte und warum nun ein „Kaiserchen“ das Sagen hat.

Hier lassen sich prächtig Entscheidungen treffen. Auf der einen Seite geschützt vom Genfersee, der an diesem sonnigen September-Donnerstag golden schimmernd vor der Uefa-Zentrale liegt. Auf der anderen Seite der vorsorglich gezogene drei Meter tiefe Graben, auf dass auch wirklich keine unliebsamen Gäste Einlass erhalten. Immerhin: Fensterfassaden. Schließlich will der europäische Verband zeigen, wie transparent er ist. Nyon ist eine 20.000-Einwohner-Stadt am Rand der Schweiz. Und Nyon ist die Fußball-Hauptstadt Europas. Nach einer hochklassigen Mannschaft sucht man zwar vergeblich. Aber Bonn war ja auch mal die Hauptstadt Deutschlands. In Nyon also wird an diesem Tag über die Zukunft des Fußballs abgestimmt. Zumindest ein wenig. Das Ergebnis ist: Deutschland darf die Europameisterschaft 2024 austragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.