Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Nur neun Wochen: Türkgücü München trennt sich von Trainer Hyballa

Fußball
23.11.2021

Nur neun Wochen: Türkgücü München trennt sich von Trainer Hyballa

Ist nicht mehr Trainer von Türkgücü München: Peter Hyballa.
Foto: dpa

Das war ein kurzes Gastspiel von Peter Hyballa in München: Der Trainer, der auch als TV-Experte bekannt ist, ist seinen Job nach nur neun Wochen wieder los.

Fußball-Drittligist Türkgücü München hat sich nach nur neun Wochen von Trainer Peter Hyballa getrennt. Nach der Freistellung mit sofortiger Wirkung von dem 45-Jährigen übernehmen "bis auf Weiteres" die Co-Trainer Alper Kayabunar und Nicolas Masetzky das Training. Einen Nachfolger hat der Verein noch nicht.

"Die Resultate der vergangenen Spiele sowie das Tabellenbild, das sich zuletzt entwickelt hatte, haben uns dazu bewegt, an dieser Stelle den gemeinsamen Weg mit Peter Hyballa zu beenden", erklärte am Dienstag Geschäftsführer Max Kothny die Entscheidung. "In den kommenden Tagen werden wir uns intensive Gedanken über die Marschroute der anstehenden Wochen und Monate machen, um so einen geeigneten Nachfolger präsentieren zu können."

Türkgücü München liegt nur auf Tabellenplatz 16. Hyballa hatte Ende September Petr Ruman abgelöst. In sieben Drittligapartien holte er nur sechs Punkte. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.