Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Glosse: Wir hoffen mal wieder auf Antworten

Wir hoffen mal wieder auf Antworten

Kommentar Von Anton Schwankhart
08.06.2021

In den nächsten Wochen werden die Lebensbedürfnisse großer Teile der männlichen Bevölkerung in Europa auf das Notwendigste zusammenschrumpfen. Darunter werden der Garten leiden, der Hund, das Familienleben.

Ehe die Welt vollends um uns versinkt, wollen wir über Grundsätzliches zu jenem Spiel nachdenken, das auch hartgesottenen Menschen manchmal Tränen in die Augen treibt.

In besonderen Momenten hängt gar das Selbstwertgefühl ganzer Nationen (1954, „Das Wunder von Bern“) oder wenigstens einzelner Volksstämme (Aufstiege des 1. FC Nürnberg, Stamm der Franken) von ihm ab. Über solche Ereignisse verlieren selbst brave Steuerbeamte den Verstand. Dann kann es passieren, dass sie nächtens dauerhupend um das Gebäude der Bezirksfinanzdirektion kreisen (worauf deren Anwohner den Verstand verlieren).

22 Jungmillionäre, die einen Ball über ein Stück Rasen bolzen

Und das alles wegen eines Spieles, wie es Kulturkritiker kopfschüttelnd beklagen, bei dem 22 Jungmillionäre einen Ball über ein Stück Rasen bolzen. Ja, man darf das so sagen. Man kann es aber auch anders sagen. Und wir brächten all das Merkwürdige und Paradoxe nicht zusammen, wären wir nicht eines Tage auf den alten Li-yu gestoßen: „Rund der Ball, viereckig das Land./ gleich dem Bild von Erde und Himmel./ Der Ball fliegt über uns wie der Mond,/ Während sich zwei Mannschaften gegenüberstehen.“

Das hat unser chinesischer Dichterfreund schon vor 2000 Jahren notiert. Dahinter verbirgt sich das Geheimnis des Zaubers, der uns bis heute fesselt. Vielleicht waren es ja die Chinesen selbst, die sich das Spiel zuerst ausgedacht haben. Schließlich berichtet die Literatur auch vom Mönch Kunkuei, der den Ball Maradona-mäßig wie ein Mäuslein um seinen Körper laufen ließ.

Woher kommt die hypnotische Kraft?

Lieben wir den Fußball also deshalb so, dass wir den Garten verwildern und den Hund verhungern lassen, weil wir im Ball die Erde und damit den Kern unseres ganzen Seins erkennen? Woher kommt die hypnotische Kraft dieser plumpen Kugel und warum nur können wir keine leere Blechdose auf der Straße liegen sehen, ohne dass es uns in den Füßen juckt? Fragen über Fragen. Am Freitag beginnt die EM. Wir hoffen mal wieder auf Antworten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.