Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Kanuslalom: Turner Fabian Hambüchen erlebt eine Abenteuerfahrt im Augsburger Eiskanal

Kanuslalom
22.06.2021

Turner Fabian Hambüchen erlebt eine Abenteuerfahrt im Augsburger Eiskanal

Die Tücken des Kanuslalom-Sports live erleben: Im Tandem-Kajak kämpft sich Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen mit dem Augsburger Hannes Aigner den Eiskanal hinunter.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Fabian Hambüchen testet fürs Fernsehen olympische Sportarten. Mit Tokio-Starter Hannes Aigner durchfährt er den Augsburger Eiskanal und erlebt eine Schrecksekunde beim Selbst-Paddeln.

So schnell lässt sich Fabian Hambüchen nicht erschüttern, wenn er olympische Sportarten für den Fernsehsender Eurosport ausprobiert: Biathlon, Skeleton und Skispringen waren schon dabei, Bogenschießen, Fechten und auch Synchronschwimmen. Doch bei der "Hambüchen Challenge" auf den Kanuslalomstrecken am Augsburger Eiskanal gerät der Turn-Olympiasieger von Rio de Janeiro 2016 an seine Grenzen. Etwa als sein rotes Paddelboot plötzlich kentert und er unter Wasser blitzschnell aussteigen muss. "Meine erste Nahtod-Erfahrung", stöhnt der Olympiasieger nach der Schrecksekunde und kommentiert seinen missglückten Paddelversuch anschließend trocken: "Ich wollte eigentlich nicht euren Kanal aussaufen."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.