1. Startseite
  2. Sport
  3. Klinsmann bei Hertha: "Spannendste Fußball-Projekt in Europa"

Ex-Bundestrainer

08.11.2019

Klinsmann bei Hertha: "Spannendste Fußball-Projekt in Europa"

Kehrt in die Bundesliga zurück: Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann.
Bild: Robert Michael/zb/dpa

Hertha BSC hat die Rückkehr von Jürgen Klinsmann in die Fußball-Bundesliga bestätigt. Der Ex-Nationaltrainer wird Aufsichtsratsmitglied der Berliner.

Jürgen Klinsmann wird Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC und will mit seinen Erfahrungen und mit seinem Netzwerk auf dem angestrebten Weg in die Spitzenklasse helfen. "Ich freue mich, ab sofort Teil des spannendsten Fußball-Projektes in Europa zu sein. Zudem bei einem Verein, mit dem mich emotional viel verbindet", erklärte der ehemalige Weltmeister und Ex-Bundestrainer am Freitag. 

Hertha BSC kann zudem mit neuen 99 Millionen Euro aus dem Investoren-Deal mit Lars Windhorst planen. Karl Kauermann, Aufsichtsratsvorsitzender der Hertha KGaA, sagte zu beiden Deals: "Die gelungene Aufstockung der Anteile von Tennor freut mich. Die damit verbundene fachliche Verstärkung des Aufsichtsrates der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA mit dem ausgewiesenen Fachmann Jürgen Klinsmann ist eine sehr gute Lösung."

Nach der ersten 125-Millionen-Investition erhöht sich mit den jetzigen 99 Millionen Euro der Anteil der von Windhorst geführten Tennor Holding an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA auf 49,9 Prozent. Verbunden damit sind vier Plätze im Aufsichtsrat der KGaA, der aber auf die wichtigen Personalentscheidungen im Verein keinen Einfluss hat. 

"Bei allen Gesprächen mit Lars Windhorst habe ich die Begeisterung, den Elan und das Vertrauen der Verantwortlichen gespürt", erklärte Klinsmann. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren