Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Kommentar zum FC Bayern: Diese Pressekonferenz war des FC Bayern nicht würdig

Kommentar zum FC Bayern
19.10.2018

Diese Pressekonferenz war des FC Bayern nicht würdig

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge lieferten zusammen mit Hasan Salihamidzic eine denkwürdige Pressekonferenz ab.
Foto:  Sven Hoppe, dpa

Plus Medienschelte, Drohungen und keinerlei Selbstkritik: Das Führungstrio des FC Bayern zeigt in nur einer Pressekonferenz, dass es erneuert gehört.

Das schafft nur der FC Bayern: Gegnerische Spieler als „geisteskrank“ (Bellarabi) zu bezeichnen oder zu behaupten, dass sie jahrelang „Dreck gespielt haben“ (Özil) – um dann für sich in Anspruch zu nehmen, die Medien für ihre Kritik zu tadeln. Der Auftritt von Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic war eine Frechheit und des FC Bayern nicht würdig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.