Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Lisa und Thomas Müller: Pferdeliebe mit Promi-Faktor

Pferdesport

12.05.2015

Lisa und Thomas Müller: Pferdeliebe mit Promi-Faktor

Pferdeliebe verbindet: Profifußballer Thomas Müller und seine Frau Lisa, die in München für ihre Erfolge das Goldene Reitabzeichen erhält.
Bild: Nadine Rupp

Lisa Müller reitet in München erstmals international. Wie sie Bayern-Star und Ehemann Thomas sie dabei unterstützt.

Eigentlich sollte es bei der Pressekonferenz in München-Riem um Lisa Müller gehen. Um jene junge bayerische Dressurreiterin, die auf ihrem Wallach Birhof’s Dave seit zwei Jahren von Sieg zu Sieg reitet und am Donnerstag beim Turnier Pferd International in München das Goldene Reitabzeichen angesteckt bekommt. Weil Lisa Müller nebenbei aber noch mit FC Bayern-Star Thomas Müller verheiratet ist, dauert es nicht lange, bis die erste Frage nach dem großen Champions-League-Spiel aufkommt. Lisa Müller nimmt es gelassen, lächelt und sagt: "Ich bin im Stadion und hoffe auf das Wunder für Bayern. Und wünsche mir, dass alle in Deutschland die Daumen drücken."

Die Reiterin ist daran gewöhnt, nach ihrem Ehemann gefragt zu werden. Zumal der Profifußballer seine Frau so oft wie möglich auf die Reitturniere begleitet. Trotzdem kommt es natürlich vor, dass sich die sportlichen Aktivitäten des Paares überschneiden. Wie im vergangenen Jahr, als Thomas Müller mit der deutschen Nationalmannschaft die WM in Brasilien spielte und Lisa zuhause in München die bayerische Meisterschaft ritt. Er wurde Weltmeister, sie bayerische Vizemeisterin der U-25-Reiter. "Natürlich wäre ich gern in Brasilien dabei gewesen, aber Thomas hat mich bestärkt, dass ich die Meisterschaft reiten soll, weil das schon lange mein Traum gewesen ist", macht die 25-Jährige deutlich, dass im Hause Müller beide sportlichen Karrieren ernsthaft vorangetrieben werden.

Lisa Müller: Nervöser als andere Reiter

2010 begann Lisa Müller mit dem Dressurreiten – anfangs auf ländlichen Turnieren in den unteren Klassen, bevor sie mit dem heute zwölfjährigen Dave in die bayerische Spitze aufstieg. 2014 erreichte das Paar das Finale des Piaff Förderpreises, 2015 folgte der erste Grand Prix-Sieg. Weitere Erfolge in solch hochklassigen Prüfungen haben Lisa Müller nun ihre erste internationale Starterlaubnis gebracht für das wichtige Turnier, das von Donnerstag bis Sonntag in München-Riem stattfindet. Müller gesteht frei heraus, dass sie aufgeregt ist: „Ich bin nervlich nicht ganz so stabil wie andere Reiter. Ich weiß, dass immer alle besonders auf mich schauen. Schwachstellen werden immer gefunden. Dabei weiß ich, dass Dave und mir noch Konstanz und Routine fehlen. Aber wir wollen uns so gut wie möglich präsentieren.“

Für ihre sportliche Karriere arbeitet Lisa Müller mit großer Disziplin. Täglich reitet sie ihre sieben Pferde, die in einem gepachteten Stall in Otterfing nahe Holzkirchen stehen. Lachen muss sie bei der Frage, ob nun Fußball oder Pferde das Frühstücksthema im Hause Müller sind. "Meist haben wir gar keine Zeit zu frühstücken. Aber wenn doch, dann geht es meistens um die Pferde." Schließlich ist auch ihr Mann großer Pferdefan. Weil er als Profifußballer nicht reiten darf, hat er die Zucht für sich entdeckt. Den ersten Sieg mit Nachwuchs aus dem eigenen Stall hat Lisa Müller bereits geschafft. "Darüber sind wir super happy. Thomas hat das Pferd als Fohlen entdeckt. Als Sportler hat er wohl ein gewisses Auge für Bewegung und Ästhetik, während ich alle Fohlen einfach nur putzig finde."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren