Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Macht der FC Bayern gegen Lissabon heute alles klar?

FC Bayern

27.11.2018

Macht der FC Bayern gegen Lissabon heute alles klar?

Bayern-Trainer Niko Kovac steht vor dem heutigen Spiel gegen Lissabon unter Druck.
Bild: Matthias Balk, dpa

In der Gruppenphase der Champions League will der FC Bayern am Dienstagabend gegen Benfica das Ticket für das Achtelfinale lösen. Trainer Kovac kämpft um seinen Job.

Es sind keine einfachen Tage beim FC Bayern: Nach dem enttäuschenden 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf am Wochenende ist der FC Bayern endgültig in der Krise angekommen. Präsident Uli Hoeneß wirkte nach dem enttäuschenden Remis zwar gefasst, zählte aber seinen Trainer Niko Kovac an. Mit dem Ergebnis gegen den Aufsteiger könne man "natürlich überhaupt nicht zufrieden sein. Deswegen gibt es intern Gesprächsbedarf", sagte Hoeneß nach Spielende. Am heutigen Dienstag um 21 Uhr geht es in der Champions League gegen Benfica Lissabon nicht nur um das Weiterkommen in der Königsklasse, sondern um den Job von Niko Kovac. Dabei ist die Ausgangslage im vorletzten Spiel der Gruppenphase gut: Schon mit einem Remis könnte der FC Bayern heute das Ticket für das Achtelfinale lösen.

  • Hier finden Sie alle Infos zum Champions League Spiel: FC Bayern - Benfica Lissabon heute live in TV & Live-Stream
  • Hier alle Infos zu "Champions League heute live sehen in TV und Stream"
  • Mats Hummels meldet sich heute krankheitsbedingt ab

    Personell gibt es für Niko Kovac schon vor dem Anpfiff einen Rückschlag: Zu den bisherigen Verletzten gesellte sich heute auch sein Abwehrchef Mats Hummels dazu. Laut Medienberichten meldete sich Mats Hummels mit einem Magen-Darm-Infekt für die aktuelle Partie ab. Damit ist klar, dass der zuletzt schwächelnde Jerome Boateng und Niklas Süle die Innenverteidigung des Rekordmeisters bilden werden.

    Es sind beileibe nicht die einzigen Spieler, auf die Niko Kovac beim FC Bayern verzichten muss. Der Franzose Kingsley Coman arbeitet immer noch daran, nach seinem Syndesmoseriss im August zurückzukommen. Thiago erlitt vor kurzem einen Außenband- und Kapselriss, James einen Außenbandteilriss im Knie. Ob Serge Gnabry spielen kann, wird sich wohl erst kurz vor Anpfiff entscheiden. Der deutsche Nationalspieler hatte schon für das Spiel gegen Düsseldorf mit Adduktorenproblemen passen müssen.

    FC-Bayern-Trainer Kovac: "Wir wollen gewinnen"

    Der Verweis auf die Personalsituation wird Niko Kovac aber heute gegen Lissabon nicht retten. Vielmehr muss der Kroate endlich wieder einen überzeugenden Sieg einfahren, um die Bosse zu beruhigen. Auf der Pressekonferenz vor der Partie gab sich Kovac gelassen, aber kämpferisch. Sorgen um seinen Job mache er sich nicht, der Fokus stehe auf der Vorbereitung auf das aktuelle Spiel gegen Lissabon. Das Minimalziel reicht ihm dabei nicht, betonte Kovac: "Wir brauchen nur einen Punkt. Aber wir wollen gewinnen." Dass es Probleme zwischen ihm und den Spielern gebe, stimme nicht: "Es wird viel erzählt über das Verhältnis. Ich habe einige Gespräche geführt mit meinen Spielern. Das Verhältnis ist außerordentlich gut."

    Für Renato Sanches ist das Spiel heute besonders

    Für einen Spieler ist die heutige Begegnung noch aus einem anderen Grund besonders: Renato Sanches. Der 21-jährige Portugiese stammt aus dem Nachwuchs der Portugiesen, wechselte 2016 zum FC Bayern. Beim 2:0-Sieg im Hinspiel überraschte Kovac mit Sanches in der Startelf. Der dankte es ihm mit einer starken Leistung, schoss sogar ein Tor. Sanches erinnert sich gerne daran: "Das war ein super Moment für mich." Auch heute wird es wieder "ein emotionsreiches Spiel" für ihn, sagt der 21-Jährige. Eine Aussage, die auch auf seinen Trainer Niko Kovac zutrifft.

    Themen folgen

    Die Diskussion ist geschlossen.

    Das könnte Sie auch interessieren