Newsticker

AKK gegen Ende der Maskenpflicht im Handel
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Nach Absage der 3. Liga: Bayerns Amateurfußball pausiert zwei Wochen

Coronavirus

13.03.2020

Nach Absage der 3. Liga: Bayerns Amateurfußball pausiert zwei Wochen

Bayerns Amateurfußball muss wegen der Ausbreitung des Coronavirus am Wochenende pausieren.
Bild: Bernd Thissen, dpa

Exklusiv Die Bundesliga spielt einmal noch vor leeren Rängen. Der bayerische Amateurfußball setzt seinen Spielbetrieb komplett aus. Die Uefa stoppt die Champions und Euro League.

Am Wochenende rollt in Bayern kein einziger Fußball im Amateurlager. Nachdem bereits die beiden kommenden Spieltage in der 3. Liga abgesagt wurden, wird auch der bayerische Amateurfußball komplett pausieren. Davon betroffen sind alle Spielklassen von der Regionalliga Bayern bis hinunter in die C-Klasse – und zwar in allen Altersklassen bei Frauen und Männern, Juniorinnen und Junioren.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzt als Vorsorgemaßnahme hinsichtlich der weiter steigenden Zahl von Corona-Infizierten und der dynamischen Lageentwicklung den kompletten Spielbetrieb bis einschließlich 23. März 2020 im ganzen Freistaat aus.  Eine Verlängerung dieser Auszeit ist ausdrücklich möglich, betonte der Verband.

Testpartien sind zwar keine offiziellen Verbandsspiele und unterliegen deshalb nur bedingt den Regelungen und der Zuständigkeit des Bayerischen Fußball-Verbandes. Allerdings wird der BFV für Freundschafts- und Testspiele für den Zeitraum, in dem der offizielle Spielbetrieb ausgesetzt ist, keine Unparteiischen stellen. Der Verband rät auch allen Vereinen ab, in diesem Zeitraum Freundschafts- oder Testspiele zu bestreiten. Aktuell sollte jeder seinen Beitrag dazu leisten, um die Verbreitung des Conoravirus‘ einzudämmen und zu verlangsamen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ob alle Partien nachgeholt werden können - dazu gab sich der BFV bedeckt. Dass die aktuelle Spielzeit regulär beendet wird, liege zwar im Interesse des Verbands. Stand jetzt sei es allerdings nicht möglich, eine Einschätzung abzugeben, betonte der BFV in einem Statement.

Kein Fußballspiel in Bayern: Amateurfußball macht wegen Coronavirus Pause

Der kommende Spieltag in der Fußball-Bundesliga dagegen wird noch stattfinden - allerdings ohne Zuschauer in den Stadien. Das teilte die DFL am Freitag mit. Darüber hinaus will die Deutsche Fußball Liga den Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga aber vom kommenden Dienstag an bis zum 2. April unterbrechen.

Im Mittelpunkt des aktuellen Spieltages steht das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Vor dem für Samstag geplanten Geisterspiel hatte der BVB an die Fans appelliert, sich nicht in unmittelbarer Nähe des Stadions aufzuhalten. "So sehr wir es bedauern, dass wir im Stadion auf Euren schwarzgelben Support verzichten müssen, steht die Gesundheit klar im Vordergrund.

Coronavirus: Dortmund bat darum, keine "Public Viewings" zu veranstalten

Jeder Einzelne ist aufgefordert, Verantwortung zu zeigen und damit sich und andere Menschen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Auch im Fall eines Derbysieges", hatte der Bundesligist am auf seiner Homepage mitgeteilt. Darüber hinaus äußerte der Tabellenzweite die Bitte, keine "Public Viewings" zu veranstalten.

Unterdessen hat Borussia Mönchengladbach die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt abgesagt. "Aufgrund des Aufrufs der Bundesregierung von gestern Abend, wegen des Corona-Virus bis auf weiteres auf jegliche Veranstaltungen mit Menschenansammlungen wenn möglich zu verzichten und soziale Kontakte einzuschränken" werde die Pressekonferenz nicht stattfinden, hieß es in einer Mitteilung.

Uefa unterbricht die Champions League und die Euro League

Auch auf internationaler Bühne wird vorerst kein Ball rollen. Die Europäische Fußball-Union hat den Spielbetrieb in der Champions League und in der Europa League wegen der Coronavirus-Krise vorerst ausgesetzt. Das teilte die Uefa am Freitag mit. Zuvor mit Callum Hudson-Odoi ein Spieler des FC Chelsea positiv auf Corona getestet worden. (eisl, dpa)

Lesen Sie dazu auch...

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren