Newsticker
Neue Omikron-Variante ist mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits in Deutschland angekommen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Neue Doku: Das wilde Leben des Wayne Rooney

Das wilde Leben des Wayne Rooney

Kommentar Von Milan Sako
26.10.2021

Dokumentationen über Mannschaften und Sport-Helden sind angesagt. Amazon berichtet über die Alkohol- und Sexskandale des englischen Ex-Nationalspielers Wayne Rooney.

Der Sport schreibt schon immer großartige Stücke, die es wert sind, über Leinwände zu flimmern. „When we were Kings“ erzählt die Geschichte des liebenswertesten Großmauls alle Zeiten. Wie sich Muhammad Ali auf den „Rumble in the jungle“ gegen George Foreman vorbereitet und endgültig zur Legende wird. Der Film entstand 1997 und gewann den Oscar für die beste Dokumentation.

Zentrale Frage zu Schumacher ausgeklammert

Bildeten Sport-Dokus im Kino früher seltene Perlen zwischen „Kevin allein zu Haus“ und „Harry Potter, Teil 8“, bricht inzwischen eine Flut an Sportfilmen und Serien über den Fan herein. Der Fußball – wie könnte es anders sein – liefert zumindest in Europa den meisten Stoff. Auf „Inside Borussia Dortmund“ folgt Anfang November nun der Konter aus München mit „FC Bayern: Behind the Legend“. Aber auch über die Formel 1, Basketball, Tennis oder American Football wird scheinbar viel Hintergründiges erzählt. Die Dokumentation über Michael Schumacher schafft es bildreich die zentrale Frage auszuklammern, wie es wirklich um den Gesundheitszustand des 2013 schwer verunglückten Rekordweltmeisters bestellt ist.

Mit den Kumpels saufend um die Häuser ziehen

Der Grund für den Dokumentations-Tsunami, der seit gefühlt drei Jahren über den Konsumenten hereinbricht, liegt auf der Hand: Von Amazon Prime über Netflix und DAZN bis Sky müssen die Streamingdienste Content für den sportbegeisterten Kunden liefern. Früher auch Inhalt genannt. In der Doku von Amazon über Wayne Rooney erfahren die Fans, was sie immer schon über den trinkfesten Briten gewusst haben. Der Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft lebte die Tradition von George Best und zog mit seinen Kumpels saufend um die Häuser.

Trotz mehrerer Alkohol- und Sexskandale zeigte Ehefrau Coleen ihrem Mann lediglich die Gelbe Karte: „Ich habe ihm verziehen, aber es war inakzeptabel“. Auch darüber, dass der 35-jährige Trainer des Zweitligisten Derby County im Juli betrunken fotografiert wird, sieht die Frau großzügig hinweg. Geschenkt, die halbnackten Damen wollten dem schlafenden Rooney bestimmt nur helfen. Jede Zeit hat ihre Idole.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.11.2021

SEX-DRUGS-ALLOHOL and FOOTBOOOOL. What´s wrong with it?

Permalink