Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Olympia 2021 Stadien, Austragungsorte & Spielstätten in Tokio heute am 08.08.21

Olympia 2021
08.08.2021

Spielstätten bei Olympia 2021: Austragungsorte und Stadien in Tokio

Olympia 2021 findet in Tokio (Japan) statt. Spielstätten, Austragungsorte und Spielorte: Wir nennen alle Arenen und Stadien für die Olympischen Sommerspiele.
Foto: Franck Robichon, dpa (Archiv)

Austragungsorte bei Olympia 2021: Wir geben einen Überblick über die Stadien und die anderen Spielstätten in Tokio.

Die Olympischen Spiele in Tokio sind aufgrund der weltweiten Corona-Krise um ein Jahr auf den Sommer 2021 verschoben worden. Die Stadien, olympischen Spielorte und Wettkampfstätten standen 2020 bereits fest und gelten auch für Olympia 2021. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arenen, Hallen und Stadien kurz und übersichtlich vor.

Weitere Infos zu Olympia finden Sie hier:

Stadien und Sportstätten mit kurzen Wegen: Olympia 2021

Bei Olympia in Tokio soll es kurze Wege geben und deshalb finden möglichst viele sportliche Wettkämpfe in einem Radius von acht Kilometern um das olympische Dorf statt. Lediglich Fechten, Fußball, Badminton, Bahnrad, Basketball, Golf, Moderner Fünfkampf, Rugby, Schießen, Segeln, Mountainbike, Reiten, Taekwondo und Ringen werden außerhalb dieses Acht-Kilometer-Radius ausgetragen.

Innerhalb des Acht-Kilometer-Radius teilen sich die Sportstätten auf die Heritage Zone im Norden und die Tokyo Bay Zone im Süden auf. Der Reitparcours, die Tischtennis- und Handballhalle und das Olympiastadion befinden sich in der nördlichen Heritage Zone. Das Gymnastics Centre und das Tokyo Aquatics Centre wiederum finden sich in der Tokyo Bay Zone, außerdem die Ruder- und Kanustrecken. Ein Dorf für die Presse wird es nicht geben.

Dreh- und Angelpunkt der olympischen Spiele 2021 ist das von Star-Architekt Kengo Kuma entworfene Olympia-Stadion, dessen Form an die Pagode des 1.300 Jahre alten Horyuji-Tempels erinnert. Das Stadion ist mit Ventilatoren und Nebelmaschinen ausgestattet, um für Athleten entspannte klimatische Bedingungen zu schaffen. Die Kosten für das Stadion, das am 15. Dezember 20219 eröffnet wurde, liegen bei 1,3 Milliarden Euro.

Im Folgenden sind die Spielstätten aufgelistet. Wir geben auch an, wie viele Sitzplätze sie eigentlich geboten hätten - auch wenn in Japan wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer zu Olympia 2021 zugelassen sind.

Olympia in Tokio: Austragungsorte in der Tokyo Bay Zone

Die Spielstätten und Wettkampfarenen bei den Olympischen Spielen in der Tokyo Bay Zone zeichnen sich durch eine innovative Gestaltung in der Bucht von Tokio aus. Die Ruderer werden im Sea Forest Waterway antreten, die Beachvolleyballer/innen in der neuen Ariake Arena. Am Tsurigasaki Beach werden die Surfer zu den olympischen Wettkämpfen antreten.

  • Olympic BMX Course / BMX (5.000 Plätze)
  • Olympic Gymnastic Centre / Kunstturnen, Rhythmische Sportgymnastik & Trampolin-Turnen (12.000 Plätze)
  • Ariake Arena / Volleyball (15.000 Plätze)
  • Ariake Tennis Forest Park / Tennis (2.000 bis 10.000 Plätze)
  • Odaiba Marine Park / Triathlon & Freiwasser-Schwimmen (10.000 Plätze)
  • Kasai Slalom Course / Kanu-Slalom (12.000 Sitz-Plätze sowie 3.000 Steh-Plätze)
  • Dream Island Archery Field / Bogenschießen (6.000 Plätze)
  • Shiokaze Park / Beachvolleyball (12.000 Plätze)
  • Oi Hockey Stadium / Hockey (5.000 & 10.000 Plätze)
  • Sea Forest Cross-Country Course / Geländeritt (20.000 Plätze)
  • Sea Forest Waterway / Rudern & Kanu/Kayak Sprint (14.000 Sitz-Plätze sowie 10.000 Steh-Plätze)
  • Tatsumi Water Polo Centre / Wasserball (5.000 Plätze)
  • Olympic Aquatics Centre / Schwimmen, Synchron-Schwimmen & Kunst- sowie Turmspringen (20.000 Plätze)

Olympia in Tokio: Austragungsorte in der Heritage Zone

Elf Spielstätten und Wettkampfarenen bei den Olympischen Sommerspielen 2020 befinden sich in der Heritage Zone, die sich vom Zentrum Tokios bis zur Stadt Chofu erstreckt. Die Zone beinhaltet das Olympiastadion, das Nationalstadion, das Veranstaltungsort für die Eröffnungs- und Schlussfeier, die Fußball- und Leichtathletik-Wettkämpfe ist. In der Stadt Chofu wiederum werden in den Gartenanlagen des Kaiserpalasts die Disziplinen Marathon und Gehen ausgerichtet.

  • Olympiastadion / Leichtathletik, Fußball und Eröffnungsfeier & Schlussfeier (68.000 Plätze)
  • Tōkyō Taiikukan / Tischtennis (10.000 Plätze)
  • Tōkyō Kokusai Fōramu / Gewichtheben (5.000 Plätze)
  • Ryōgoku Kokugikan / Boxen (10.000 Plätze)
  • Nationale Sporthalle Yoyogi / Handball (12.000 Plätze)
  • Baji Kōen / Reitsport
  • Nippon Budōkan / Judo (11.000 Plätze)
  • Garten des Kaiserpalastes / Leichtathletik-Wettbewerbe im Gehen & Marathon
  • Musashinonomori Park / Straßenrennen (1.000 Plätze)

Olympische Spiele in Tokio: weitere Wettkampf-Arenen - ausgewählte Orte

  • Musashino Forest Sport Plaza / Badminton & Moderner Fünfkampf (8.000 Plätze) in Chōfu
  • Imperial Hotel / Sitz des IOC
  • Harumi Futo / olympisches Dorf
  • Tokio Stadion / Moderner Fünfkampf, Fußball & 7er-Rugby (50.000 Plätze) in Chōfu
  • Tokyo Big Sight / Medien-Zentrum und International Broadcast Centre
  • Musashino Forest Park / Ziel des Straßen-Radrennens (1.000 Plätze) in Chōfu/Fuchū/Mitaka
  • Yachthafen Enoshima / Segeln
  • Izu Velodrome / Bahnrad (4300 Plätze) in Izu
  • Asaka Shooting Range / Schießen (4.600 bzw. 3.000 Plätze) in Asaka
  • Kasumigaseki Country Club / Golf (1.000 Sitz-Plätze + 24.000 Steh-Plätze) in Kawagoe
  • Makuhari Messe / Fechten, Ringen & Taekwondo (6.000/8.000 Plätze) in Chiba
  • Tsurigasaki Surfing Beach / Surfen
  • Izu Mountain Bike Course / Mountainbike
  • Fukushima Azuma Baseball Stadium / Eröffnungsspiele in Baseball & Softball
  • Fußball-Arenen außerhalb von Tokio: Miyagi Stadium in Rifu (50.000 Plätze), Sapporo Dome in Sapporo (41.000 Plätze), Saitama Stadium 2002 in Saitama (64.000 Plätze) und das International Stadium Yokohama in Yokohama (72.000 Plätze)

Olympia 2021: Kosten der Olympischen Spiele und Verschiebung

Wie hoch sind die Kosten, die Japan für die Olympischen Spiele entstehen? Die Angaben dazu sind sehr unterschiedlich. Die Organisatoren hatten eine Summe 11,5 Milliarden Euro genannt. Der nationale Rechnungshof in Japan geht hingegen von deutlich höheren Kosten aus: Von umgerechnet mehr als 25 Milliarden Euro ist die Rede. Experten rechnen zudem damit, dass die Verschiebung umgerechnet mit zusätzlichen 5,7 Milliarden Euro zu Buche schlägt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.