Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Randbemerkung: Medwedew holt Shopping-Geld für den Hochzeitstag

Medwedew holt Shopping-Geld für den Hochzeitstag

Kommentar Von Milan Sako
13.09.2021

Den Hochzeitstag vergessen - das geht gar nicht. Tennisprofi Daniil Medwedew hatte keine Zeit, ein Geschenk in New York zu besorgen und konnte seiner Frau dennoch etwas präsentieren.

Neulich vor ein paar Jahren in der Umkleide einer Eishockey-Altherrenmannschaft. Wo es nach großer, weiter Sportwelt duftet. Also nach alten Socken, mehrfach durchgeschwitzten Ribanos (so nannte man früher die einteilige Unterwäsche) und versagenden Deorollern. Die Ansammlung von längst vergessen Ex-Stars und ambitionierten Hobbyspielern zieht gerade ihre Schlittschuhe an. Da springt einer wie vom Affen gebissen auf, streift seine Montur wieder ab und flüchtet mit den Worten nach Hause: Mist, ich habe ja heute Hochzeitstag!

Hockey statt Hochzeitstag

Anstatt die Liebste morgens mit einem Küsschen zu wecken, mit einem Blumenstrauß und Brezen am Frühstückstisch zu umgarnen, hat der Büffel alles vergessen und gönnte sich stattdessen seine Männerauszeit – Hockey statt Hochzeitstag.

Mit dem Sieg hatte Daniil Medwedew gleich ein Geschenk zum Hochzeitstag für seine Frau.
Foto: Elise Amendola, dpa

Die Dramen über verschluderte Jubiläumstage spielen sich tagtäglich hundertfach rund um den Erdball ab. Bei den US Open der Tennisprofis in New York ist ein weiteres Kapitel in dem dicken Schinken der komplizierten Beziehungswelt zwischen Frauen und Männern hinzugekommen. Ausgerechnet ein kaum für möglich gehaltener Sieg hat nun Daniil Medwedew davor bewahrt, mit leeren Händen am Hochzeitstag dazustehen. Nach seinem Überraschungserfolg im Finale gegen den haushohen Favoriten Novak Djokovic berichtete der Russe in seiner Siegesrede im Arthur Ashe Stadium, dass er wegen seiner unglaublichen Erfolgsserie keine Zeit gefunden habe, um ein Geschenk für seine Frau zu finden.

Siegerscheck in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar

Das hat dem 25-Jährigen offenbar Kopfzerbrechen bereitet. Er dachte, dass er nun einfach gewinnen müsse. Nun ja, die Trophäe wird der Sieger wohl kaum als Schmuckstück-Ersatz seiner Liebsten anbieten können. Doch als Zugabe gibt es einen Siegerscheck in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar. Das sollte beim Shoppen doch helfen, scherzte die Moderatorin der Siegerzeremonie. Der Hausfrieden im Hause Medwedew ist gerettet.

Wie unser Mannschaftskollege den Abend irgendwie hingebogen hat, ist nicht überliefert. Bestätigten Berichten zufolge ist das Paar bis heute glücklich verheiratet.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.