Newsticker

RKI: Gesundheitsämter melden knapp 7000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Schießt der Seeler-Enkel den Hamburger SV in die 2 Bundesliga?

Bundesliga

16.04.2015

Schießt der Seeler-Enkel den Hamburger SV in die 2 Bundesliga?

Uwe Seeler hofft weiter auf die Rettung seines HSV. Ausgerechnet sein eigener Enkel könnte allerdings den Abstieg beschleunigen.
Bild: Axel Heimken, dpa

Schießt Uwe Seelers Enkel Levin Öztunali (19) den Hamburger SV in die zweite Bundesliga? Die Gelegenheit dazu bietet sich ihm am Wochenende?

Schießt Uwe Seelers Enkel Levin Öztunali (19) den Hamburger SV in die zweite Bundesliga? Der defensive Mittelfeldspieler vom SV Werder Bremen, bis Ende der Saison vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen ausgeliehen, will mit seinem aktuellen Verein das Nordderby am Sonntag gegen den HSV für sich entscheiden.

Sein Großvater sieht dieses Spiel mit gemischten Gefühlen. Einerseits will er seinen Enkel natürlich immer und überall unterstützen, andererseits würde seine große fußballerische Liebe HSV nach einer Niederlage fast aussichtslos im Tabellenkeller stecken. Der Abstieg in Liga zwei wäre fast nicht mehr zu verhindern. „Uns Uwe“ sagte zu Bild: „Ich habe zu ihm gesagt, dass auch diesmal zwei Herzen in meiner Brust schlagen. Doch das HSV-Herz ist deutlich größer als das andere. Mein Werder-Enkel darf diesmal gerne verlieren."

Seelers Glaube an den HSV wackelt

Seelers Hoffnungen für den Klassenerhalt seines HSV sind aber ohnehin schon wacklig: „Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber mein Glaube ist schon heftig angeschlagen, wackelt bedenklich“, so der 78-Jährige Ehrenspielführer der Nationalmannschaft. Sein alter Weggefährte und Freund Franz Beckenbauer (69) glaubt dagegen gar nicht mehr an die Rettung des Liga-Dinos: „Ich sehe beim HSV keinen Punkt, der Hoffnung macht. Ich bin todunglücklich, dass ich das so brutal sagen muss“, so das Ehrenmitglied des FC Bayern.

Uwe Seeler will im Falle eines Abstiegs aber trotzdem weiterhin zum HSV halten. „Ich werde immer ins Stadion gehen, um meinen HSV zu schauen. Egal in welcher Liga sie spielen", meint die HSV-Legende. Vielleicht entscheidet ja sein Enkel mit Werder Bremen schon am Sonntag die Zukunft des HSV und ob die ewige Stadionuhr weiterläuft oder stehenbleibt. (fegr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren