Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sind die Deutschen zu halten?

Handball-WM

17.01.2019

Sind die Deutschen zu halten?

Die Mannschaft von 2019 imponiert mit den Tugenden der EM-Auswahl von 2016, die den Titel gewann. Ihr Prunkstück ist schon jetzt wieder weltklasse.

Am Montagabend noch „waren wir die großen Verlierer“, wie Kreisläufer Hendrik Pekeler zugibt. Gestern Morgen dürften die deutschen Handballer mit einem breiten Grinsen aufgewacht sein. Das Blatt bei der Heim-WM hat sich rasch gewandelt. Das liegt an der besonderen Arithmetik einer Weltmeisterschaft, aber auch an einem berauschenden Erlebnis am Dienstag im Gruppenspiel gegen Frankreich, das mit 25:25 endete. Heute Abend (18 Uhr/ARD) trifft die deutsche Mannschaft auf Serbien.

Gehört die deutsche Mannschaft wieder zur Weltspitze?

Co-Trainer Alexander Haase beantwortete das am Mittwoch mit einem klaren „Ja“ und ergänzte: „Wir haben gegen Frankreich gezeigt, dass wir mit der absoluten Spitze mithalten können.“ Aber diese Spitze ist breit. Bei der WM gibt es fünf, sechs Mannschaften, die für den Titel infrage kommen. Insbesondere Mit-Gastgeber Dänemark zeigt sich in bestechender Form.

Wie sehr erinnert diese Mannschaft an die von 2016, die in Polen sensationell den EM-Titel geholt hat?

Bei Bob Hanning kam am Dienstag „das Kribbeln von damals“ wieder auf. „Wir sind als Mannschaft so nur 2016 aufgetreten“, findet der Vizepräsident des Deutschen Handball-Bundes. Das Prunkstück heute wie damals: die Defensive. Das, was die deutsche Abwehr gegen die Franzosen bot, war Weltklasse.

Warum spielt der Punktverlust gegen Russland für den weiteren Turnierverlauf vermutlich keine Rolle mehr?

Die Russen haben sich durch ihre Niederlage gegen Brasilien wohl um die Hauptrunde gebracht, für die sich die drei besten Mannschaften qualifizieren. Russland würde nur bei einem Sieg gegen die Franzosen bei gleichzeitiger Niederlage der Brasilianer gegen Korea den Sprung nach Köln schaffen. Die drei Teams nehmen nur die Punkte mit, die sie gegen die Mit-Qualifikanten geholt haben. Für Deutschland hieße das: Der Sieg gegen Brasilien und das Remis gegen Frankreich kämen in die Wertung.

Auf welche Mannschaften trifft das deutsche Team in Köln?

Spanien und Kroatien werden definitiv in der Hauptrunde dabei sein, noch ist aber unklar, wie viele Punkte sie mitnehmen. Um das dritte Ticket streiten sich Mazedonien und Island. Klar ist: Sollte Deutschland Gruppenzweiter werden, und darauf deutet viel hin, dann steht am Samstag (20.30 Uhr) die Partie gegen Mazedonien oder Island an. Egal wie: Beide Kontrahenten gehören nicht zur Weltspitze. Am Montag (18 Uhr) käme es zu der Partie gegen den Ersten der Gruppe B, am Mittwoch (18 Uhr) zu der Begegnung gegen den Zweiten. Europameister Spanien und Kroatien sind echte Top-Teams. Um das Halbfinale zu erreichen, muss Deutschland einen der ersten beiden Plätze in der Hauptrunde belegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren