Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Bundesregierung kündigt eine schnelle Lösung zur Zukunft der umstrittenen Gasumlage an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Tennis: Kerber in Wimbledon mit kniffliger Aufgabe

Tennis
29.06.2018

Kerber in Wimbledon mit kniffliger Aufgabe

Kein leichtes Spiel für Angelique Kerber: Sie trifft im Grand-Slam-Turnier auf eine ehemalige Wimbledon-Finalistin.
Foto: Glyn Kirk, afp (Archiv)

Am Montag beginnt in Wimbledon das dritte Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison. Angelique Kerber hat eine ehemalige Finalistin zugelost bekommen.

Ein vermeintlicher leichter Wimbledon-Auftakt für Deutschlands Tennis-Hoffnungsträger Alexander Zverev, ein kniffliges Los für Angelique Kerber: Die ehemalige Nummer eins der Welt trifft beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres im Duell zweier ehemaliger Wimbledon-Finalistinnen zunächst auf Vera Swonarewa. Die Russin stand 2010 im Endspiel des Rasen-Klassikers. Mittlerweile hat die 33-Jährige nicht mehr das Niveau von damals und hatte nach ihrer Schwangerschaft bereits aufgehört. Sie musste durch die Qualifikation. 

Der Weltranglisten-Dritte Alexander Zverev erwischte bei der Auslosung am Freitag in London den Australier James Duckworth, der in der Weltrangliste nur auf Platz 752 notiert ist. 2017 schaffte der Hamburger in Wimbledon den Einzug in die Runde der besten 16, diesmal soll es für ihnen noch einen Schritt weitergehen. Im Achtelfinale könnte der 21-Jährige auf den Australier Nick Kyrgios treffen. Im Viertelfinale wäre wie bei den French Open in Paris ein Aufeinandertreffen mit dem Österreicher Dominic Thiem möglich. 

15 deutsche Profis sind beim Grand-Slam-Turnier am Start

Insgesamt sind 15 deutsche Profis, acht Herren und sieben Damen, im Hauptfeld dabei. Gleich sieben müssen in der ersten Runde gegen gesetzte Spieler ran. Die Schwäbin Tatjana Maria spielt dabei nach ihrem Titelgewinn auf Mallorca gleich gegen die Nummer fünf der Setzliste, Jelina Switolina aus der Ukraine. Die Darmstädterin Andrea Petkovic bekam die Chinesin Zhang Shuai zugelost, der Münchner Peter Gojowczyk den Argentinier Juan Martin del Potro.

Die deutsche Nummer zwei Julia Görges aus Bad Oldesloe hat gegen Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico eine reizvolle Aufgabe vor sich. Der Augsburger Philipp Kohlschreiber trifft auf Jewgeni Donskoi aus Russland. Der ältere Bruder von Alexander Zverev, Mischa Zverev, der sich wie Kerber in Eastbourne erfolgreich auf Wimbledon einstimmte, tritt gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert an. 

Titelverteidiger Roger Federer eröffnet das Turnier

In einem spannenden Auftaktmatch messen sich der von Verletzungen zurückgeworfene dreimalige Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka und der Weltranglisten-Sechste Grigor Dimitrow. Titelverteidiger Roger Federer eröffnet am Montag das Turnier mit einem Match gegen den serbischen Profi Dusan Lajovic. Serena Williams trifft in ihrem ersten Wimbledon-Auftritt nach ihrer Babypause auf die niederländische Außenseiterin Arantxa Rus. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.