Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. ATP-Tour: Tennisprofi Koepfer flucht und siegt in Stuttgart

ATP-Tour
10.06.2024

Tennisprofi Koepfer flucht und siegt in Stuttgart

Dominik Koepfer bereitet sich in Stuttgart auf Wimbledon vor.
Foto: Frank Molter, dpa

Von den Sandplätzen in Paris wechseln die Tennisprofis in dieser Woche auf Rasen. Die Wimbledon-Vorbereitung geht los. Dominik Koepfer kämpft in Stuttgart zum Auftakt beherzt - und erfolgreich.

In einem spannenden Erstrundenmatch hat sich Davis-Cup-Spieler Dominik Koepfer beim Tennis-Turnier in Stuttgart ins Achtelfinale gekämpft. Zum Auftakt der Rasensaison rang der 30 Jahre alte Schwarzwälder den höher eingestuften Chinesen Zhang Zhizhen mit 4:6, 7:6 (7:5), 7:6 (8:6) nieder. Zwei Matchbälle hatte Koepfer im Tiebreak des dritten Satzes gegen sich und am Ende auch etwas Glück.

Koepfer erwischte zunächst den besseren Start und lag im ersten Satz mit einem Break vorn. Dann steigerte sich der Weltranglisten-44. aus China. Koepfer verlor dagegen zweimal nacheinander sein Aufschlagspiel und schimpfte hörbar. Als es schon nach einer Enttäuschung für ihn aussah, kämpfte sich Koepfer zurück.

Erfolgreicher Einstieg in Wimbledon-Vorbereitung

Der Linkshänder ärgerte sich nun weniger und machte nach einem Hin und Her im entscheidenden Durchgang nach 2:36 Stunden das Weiterkommen perfekt. "Als Zwerg hier auf der Tour ist es nicht so leicht den Aufschlag durchzubringen", sagte der 1,80 Meter große Tennisprofi. Er sei ein sehr emotionaler Spieler. "Hier Zuhause versucht man noch mal extra was rauszuholen", erklärte der 30-Jährige, dessen Familie auf der Tribüne zuschaute. 

Ohnehin sei das erste Match auf Rasen nie einfach. "Es sind eins, zwei Punkte in den beiden Tiebreaks. Da ist er ein bisschen nervös geworden", kommentierte Koepfer die Tatsache, dass sein Gegner beim Matchball ein Doppelfehler serviert hatte. 

Deutlich schneller meisterte Yannick Hanfmann seine erste Aufgabe. Nur 62 Minuten benötigte der Karlsruher für sein 6:3, 6:3 gegen den Duisburger Wildcard-Inhaber Henri Squire. Er steht nun gegen den amerikanischen Vorjahressieger Frances Tiafoe vor einer schwierigen Herausforderung. 

Turnier vor Absage der deutschen Nummer eins

Das mit 812.235 Euro dotierte Event in Stuttgart gilt auch in diesem Jahr wieder als Vorbereitungsturnier auf den diesjährigen Grand-Slam-Rasenklassiker in England (1. - 14. Juli).  French-Open-Finalist Alexander Zverev steht als Topgesetzter im Turnier-Tableau. Höchstwahrscheinlich wird die deutsche Nummer eins aber erst in der kommenden Woche im westfälischen Halle auf Rasen starten. 

Nach dem verlorenen Endspiel gegen den Spanier Carlos Alcaraz in Paris hatte Zverev erklärt: "Die Chancen, dass ich in Stuttgart spiele, sind ähnlich hoch wie die Chancen, dass ich jetzt wieder rausgehe und das Finale gewinne."

Nach einem Freilos war der Auftakt für die Nummer eins der Setzliste für Donnerstag geplant. Der Stuttgarter Vorjahresfinalist Jan-Lennard Struff wird am Dienstag (nicht vor 16.30 Uhr) gegen den Italiener Flavio Cobolli ins Geschehen eingreifen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.