Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Basketball-Nationalmannschaft: Schröder über Herbert-Abschied: "Schade und traurig"

Basketball-Nationalmannschaft
16.05.2024

Schröder über Herbert-Abschied: "Schade und traurig"

DBB-Kapitän Dennis Schröder (l) bedauert den Abschied von Coach Gordon Herbert.
Foto: Soeren Stache, dpa

Gordon Herbert als Bundestrainer, Dennis Schröder als Kapitän: Diese Kombination führte die Nationalmannschaft zu EM-Bronze und WM-Gold. Dass nach Olympia Schluss ist, bedauert der NBA-Profi.

Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder ist vom bevorstehenden Abschied von Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert überrascht worden.

"Gordie hat mich vor zwei Tagen oder so angerufen und gesagt hör mal zu, so und so wurde das beschlossen. Aber ich finde es schade, dass die Nationalmannschaft da nicht auf mich zukommt und darüber spricht. Ich glaube keiner von unserem Team wusste das und ich glaube, mit dem Kapitän sollte da natürlich auch gesprochen werden, sodass ich meine Jungs auch updaten kann", sagte der NBA-Profi von den Brooklyn Nets der Deutschen Presse-Agentur. "Ich wünsche ihm natürlich alles, alles Gute und nur das Beste."

Verband reagiert mit Unverständnis auf Schröder

Auf die Bemerkungen vom deutschen Spielmacher hat der deutsche Verbandsboss Ingo Weiss bereits reagiert und den Ablauf erläutert. "Herbert hat mir selbst gesagt: "Ingo, ich möchte gerne als Erstes die Mannschaft informieren"", sagte der Präsident des Deutschen Basketball Bundes dem Portal "Sport1".

"Es ist doch klar, dass der Trainer, der Angestellter des DBB ist, seine Mannschaft informiert. Das ist das Menschlichste und Natürlichste überhaupt. Es wäre doch dumm gewesen, wenn der Verband statt des Trainers die Spieler informiert", sagte Weiss "Aber egal, wie man es macht - irgendeiner dreht es immer so, wie man es gerade haben will."

Zuvor hatte der Deutsche Basketball-Bund die vorzeitige Vertragsauflösung nach den Olympischen Spielen bekannt gegeben. Eigentlich besaß Herbert noch einen Vertrag bis nach der Europameisterschaft im kommenden Jahr. Dieser wird nach DBB-Angaben zum 31. August aufgelöst.

"Für das Turnier in Paris wird sich nicht viel ändern"

Herbert hat die Nationalmannschaft im Sommer 2021 übernommen und in der Folge zu EM-Bronze und dem ersten WM-Titel der Verbandsgeschichte geführt. Sein ausgerufener Dreijahresplan endet nach der Heim-EM 2022 in Köln und Berlin und der WM 2023 in Asien mit Olympia in Frankreich. "Natürlich hat er uns die letzten zwei Jahre angeführt wie kein zweiter. Geiler Coach. Die Mentalität, die er zu dem Team gebracht hat, wie wir auftreten, die Rollenverteilung, das war einfach grandios", sagte Schröder. "Ich finde es natürlich schade und traurig, dass er nicht weitermachen kann."

Die Herangehensweise an die Olympischen Spiele bleibe gleich, sagte Schröder. "Für das Turnier in Paris wird sich jetzt nicht viel ändern. Die Mission ist klar. Wir wollen herausgehen und versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Das ist immer noch die Message", sagte der aus Braunschweig stammende Aufbauspieler.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.